Fisch AM bringt Fonds auf Firmen-Bonds

Fisch Asset Management, die Schweizer Asset Management-Boutique mit Fokus auf Verwaltung von Wandel- und Unternehmensanleihen, hat einen neuen Bond-Fonds lanciert.

Neuer Schroders-Fonds investiert auf Basis verschiedener Anlageklassen in Schwellenländern.
Neuer Fonds von Fisch AM investiert in Papiere von Unternehmen aus Schwellenländern.

Der Fisch Bond EM Corporates Opportunistic Fund investiert in Unternehmensanleihen aus Schwellenländern im Bereich Investment Grade sowie High Yield. Berücksichtigt werden Anleihen in Hartwährungen. „Mit der Auflage dieses Fonds erweitern wir unser Angebot um ein interessantes Produkt, welches im Vergleich zur bestehenden Strategie über keine Ratingeinschränkung und entsprechend über eine breitere Auswahl an Emittenten aus Schwellenländern verfügt“, so Hannes Boller, Manager des Fisch Bond EM Corporates Opportunistic Fund.

Zunächst mit Insti-Tranche

Der elfte Publikumsfonds von Fisch Asset Management wendet sich zum Start an institutionelle Investoren und wurde in den Währungen Euro, Schweizer Franken und US-Dollar aufgelegt. Währungsrisiken werden in allen Anteilsklassen abgesichert. „Das breite Anlageuniversum ermöglicht uns eine optimale Diversifikation in einem Markt, der sich im Vergleich zu Europa und den USA durch unverändert hohe Risikoprämien auszeichnet. Aktuell beträgt die Ablaufrendite fünf Prozent bei einer Zinsduration von 4,6 und einem durchschnittlichen Rating von BBB-. Zwar erfolgte die Lancierung des Fonds unabhängig vom Brexit, doch die entstandene Unsicherheit unterstreicht, dass eine Berücksichtigung von Schwellenländern zur besseren Risikostreuung wichtig ist. So zeigte sich das Anlagespektrum des neuen Fonds direkt nach dem Brexit robust, legte sogar noch zu und schloss den Monat Juni mit 1,7 Prozent im Plus (Euro währungsgesichert)“, sagt Boller.

„Markt ist uns sehr vertraut“

Beim jüngsten Fisch-Fonds kann das Management-Team auf seine sechsjährige Expertise im Segment der Emerging Markets Corporate Bonds und zehnjährige Expertise im Bereich der globalen hochverzinslichen Anleihen (inklusive Emerging Markets) zurückgreifen. „Durch das Management des defensiven Fonds mit Investment Grade-Anleihen ist uns einerseits der Markt sehr vertraut und andererseits sind uns zahlreiche Emittenten bestens bekannt. Es ist für Investoren ein Vorteil, dass das gleiche Team sein Know-how einbringt und der Markt nicht neu erschlossen werden muss“, so Boller.

[article_line]

Abschließend meint Hansjörg Herzog, Leiter Marketing & Sales: „Die Produktlösung mit dem breiten Anlageuniversum unterstützt uns auch im weiteren Ausbau neuer Märkte. Denn immer mehr Investoren müssen im Niedrigzinsumfeld bei sicheren Anleihen neue Wege gehen und benötigen solche Anlageopportunitäten dringend. Wir sprechen mit diesem Fonds in erster Linie Institutionelle an, rechnen aber auch mit erhöhtem Interesse im Anlagegeschäft von Banken und Vermögensverwaltern.“ (fm)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.