8. Juli 2016, 08:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fisch AM bringt Fonds auf Firmen-Bonds

Fisch Asset Management, die Schweizer Asset Management-Boutique mit Fokus auf Verwaltung von Wandel- und Unternehmensanleihen, hat einen neuen Bond-Fonds lanciert.

Emerging-Markets-750 in Fisch AM bringt Fonds auf Firmen-Bonds

Neuer Fonds von Fisch AM investiert in Papiere von Unternehmen aus Schwellenländern.

Der Fisch Bond EM Corporates Opportunistic Fund investiert in Unternehmensanleihen aus Schwellenländern im Bereich Investment Grade sowie High Yield. Berücksichtigt werden Anleihen in Hartwährungen. “Mit der Auflage dieses Fonds erweitern wir unser Angebot um ein interessantes Produkt, welches im Vergleich zur bestehenden Strategie über keine Ratingeinschränkung und entsprechend über eine breitere Auswahl an Emittenten aus Schwellenländern verfügt”, so Hannes Boller, Manager des Fisch Bond EM Corporates Opportunistic Fund.

Zunächst mit Insti-Tranche

Der elfte Publikumsfonds von Fisch Asset Management wendet sich zum Start an institutionelle Investoren und wurde in den Währungen Euro, Schweizer Franken und US-Dollar aufgelegt. Währungsrisiken werden in allen Anteilsklassen abgesichert. “Das breite Anlageuniversum ermöglicht uns eine optimale Diversifikation in einem Markt, der sich im Vergleich zu Europa und den USA durch unverändert hohe Risikoprämien auszeichnet. Aktuell beträgt die Ablaufrendite fünf Prozent bei einer Zinsduration von 4,6 und einem durchschnittlichen Rating von BBB-. Zwar erfolgte die Lancierung des Fonds unabhängig vom Brexit, doch die entstandene Unsicherheit unterstreicht, dass eine Berücksichtigung von Schwellenländern zur besseren Risikostreuung wichtig ist. So zeigte sich das Anlagespektrum des neuen Fonds direkt nach dem Brexit robust, legte sogar noch zu und schloss den Monat Juni mit 1,7 Prozent im Plus (Euro währungsgesichert)”, sagt Boller.

“Markt ist uns sehr vertraut”

Beim jüngsten Fisch-Fonds kann das Management-Team auf seine sechsjährige Expertise im Segment der Emerging Markets Corporate Bonds und zehnjährige Expertise im Bereich der globalen hochverzinslichen Anleihen (inklusive Emerging Markets) zurückgreifen. “Durch das Management des defensiven Fonds mit Investment Grade-Anleihen ist uns einerseits der Markt sehr vertraut und andererseits sind uns zahlreiche Emittenten bestens bekannt. Es ist für Investoren ein Vorteil, dass das gleiche Team sein Know-how einbringt und der Markt nicht neu erschlossen werden muss”, so Boller.

Abschließend meint Hansjörg Herzog, Leiter Marketing & Sales: “Die Produktlösung mit dem breiten Anlageuniversum unterstützt uns auch im weiteren Ausbau neuer Märkte. Denn immer mehr Investoren müssen im Niedrigzinsumfeld bei sicheren Anleihen neue Wege gehen und benötigen solche Anlageopportunitäten dringend. Wir sprechen mit diesem Fonds in erster Linie Institutionelle an, rechnen aber auch mit erhöhtem Interesse im Anlagegeschäft von Banken und Vermögensverwaltern.” (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Gesundheit: Mehr als eine Milliarde Euro pro Tag

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland sind weiter angestiegen. Vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zufolge betrugen sie im vergangenen Jahr 387,2 Milliarden Euro und damit 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr. 2017 hatte die Zahl erstmals die Marke von einer Milliarde Euro pro Tag überschritten.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit kostet Deutschland Milliarden – Bundesländer unterschiedlich betroffen

Wie der Brexit konkret aussehen wird, ist mehr als zwei Jahre nach dem Referendum in Großbritannien immer noch offen. Doch klar ist: Ein Brexit würde den Handel mit Waren und Dienstleistungen verteuern, die Unsicherheit vergrößern. Was der Brexit Deutschland kosten würde und in welchen Bundesländern die höchsten Kosten entstehen.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...