Geldanlage: Deutsche scheuen Risiko

Nur ein Fünftel der Bundesbürger legt aktuell Geld in Wertpapieren an. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Postbank. Als Gründe für ihre Scheu vor dieser Geldanlage nennen die Befragten demnach Risiko und Komplexität der Anlageform.

Wertpapiere Boerse Geldanalge
Nur knapp jeder fünfte Deutsche legt aktuell Geld an der Börse an.

Nur knapp jeder fünfte Deutsche (18 Prozent) legt aktuell Geld an der Börse an, so eine aktuelle und repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank. Lediglich knapp jeder Zehnte (neun Prozent) möchte demnach in Zukunft verstärkt Wertpapiere kaufen.  Der Studie zufolge bedeutet das, dass 73 Prozent aller Bundesbürger bislang kein Geld an der Börse angelegt haben und auch künftig nicht beabsichtigen, dies zu tun.

Wertpapiere: zu riskant und kompliziert

Ein Großteil (64 Prozent) derjenigen, die auf die Anlage in Wertpapiere verzichten, begründen ihre Entscheidung damit, dass sie nicht über ausreichende Geldmittel verfügen. 62 Prozent geben der Studie zufolge an, dass ihnen die Anlage zu riskant sei. Für 42 Prozent ist demnach die Komplexität der Anlageform der Grund für ihre Zurückhaltung.

„Vorurteile gegenüber Wertpapieren sind weit verbreitet. Sie würden sich jedoch leicht auflösen, wenn sich die Anleger mit dem Thema auseinandersetzen würden“, erklärt Karsten Rusch von der Postbank das Umfrageergebnis. Insbesondere die scheinbare Komplexität sei kein Grund auf die Anlage in Wertpapiere zu verzichten.

„Die Grundlagen des Wertpapiergeschäfts sind keine Hexerei, man muss nur die Scheuklappen für Finanzthemen ablegen“, meint Rusch. Einsteiger sollten sich nicht mit hochkomplexen Zertifikaten oder Optionsscheinen auseinanderzusetzen. „Man sollte nur solche Finanzprodukte erwerben, die man auch wirklich versteht“, so Rusch weiter.

Geldanlage Wertpapiere
Quelle: Postbank / TNS Emnid

Die Börsenanleger unter den Befragten setzen große Hoffnungen in ihre Wertpapiere. 85 Prozent von ihnen wollen laut der Studie mit der Anlageform langfristig Vermögen aufbauen oder sie als Altersvorsorge-Baustein nutzen. 76 Prozent sehen in Wertpapieren eine gute Anlagealternative  im Zinstief.

[article_line]

Weitere Gründe in Wertpapiere zu investieren, sind für die Anleger Risikostreuung (60 Prozent), hohe Renditechancen (54 Prozent), hohe Sicherheit der Geldanlage (53 Prozent) sowie Inflations- und Krisenschutz. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.