Anzeige
24. März 2016, 08:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Healthcare-Sektor: Günstige Bewertungen sorgen für attraktive Einstiegschancen

Obwohl der Gesundheitsmarkt infolge des US-Wahlkampfs kurzfristig unter Druck geraten ist, bleibt der Healthcare-Sektor ein Markt mit deutlichem Outperformance-Potenzial. Gerade jetzt sind die Zeiten für ein Investment aufgrund günstiger Unternehmensbewertungen so attraktiv wie schon seit Jahren nicht mehr. 

Ingo-Grabowsky-Kopie in Healthcare-Sektor: Günstige Bewertungen sorgen für attraktive Einstiegschancen

Ingo Grabowsky sieht im Gesundheitsbereich große Chancen.

 Wer mit einem Investment in den Gesundheitssektor liebäugelt, findet derzeit so attraktive Rahmenbedingungen vor wie schon länger nicht mehr. Denn während die Unternehmen der Branche gut dastehen – Margen und Wachstum sind sehr positiv – ist der Markt zurzeit extrem günstig bewertet. „Hintergrund sind kritische Äußerungen gegenüber der Pharmabranche im US-Wahlkampf.

Mit ein Grund dafür war der Kauf der Rechte an dem Medikament Daraprim durch den jungen Pharma-CEO und ehemaligen Hedgefonds-Manager Martin Shkreli und die darauffolgende Preisexplosion“, analysiert Ingo Grabowsky, Vertriebsdirektor und Prokurist der Lacuna AG. Die massive Verteuerung des Medikaments führte zu negativer Berichterstattung in den Medien und war mitentscheidend dafür, dass der Gesundheitsmarkt im US-Wahlkampf verstärkt zum Thema wurde. Die Forderungen, die vor allem von Hillary Clinton kommen, sind laut Grabowsky jedoch nicht umsetzbar, da sie nicht mit dem in Amerika gelebten Gesundheitssystem vereinbar sind.

Innovationen und demografischer Wandel kurbeln den Markt an

Während die Emerging Markets hinsichtlich Lebenserwartung und Kalorienzufuhr im Vergleich zum Westen aufholen und das Gesundheitsthema dadurch an Bedeutung gewinnt, boomt der Markt in den Industrieländern aufgrund von Innovationen. So erreichen etwa neu lancierte Biotech-Medikamente teils Milliardenumsätze. In der Generika-Industrie herrscht nachhaltiges Wachstum und auch bei Biosimilars ist die nächste Steigerungswelle in Sicht.

Insgesamt erscheint ein weltweites, langfristiges Umsatzwachstum von jährlich fünf Prozent auf dem Gesundheitsmarkt durchaus realistisch. Die hohen Zuwachsraten der Subsektoren des Marktes, wie beispielsweise 15 Prozent bei Biotechs oder zehn Prozent bei den Generika, stützen diese Prognose.

Lacuna Global Healthcare Fonds berücksichtigt globale Gesundheitstrends

Grabowsky erwartet für 2016 zwar ein turbulentes Börsenjahr mit entsprechenden Kursschwankungen, rechnet jedoch damit, dass der Healthcare-Sektor mittelfristig seine Outperformance fortsetzen kann. „Die günstigen Bewertungen bieten ein optimales Umfeld für Investitionen“, so Grabowsky, der in der US-Wahl, dem politischen Umfeld und der Zinsentwicklung wesentliche Einflussfaktoren sieht. (tr)

Foto: Lacuna

 

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...