Robo-Advisors: Schöne neue Welt?

Experten rechnen mit einer ersten Konsolidierungswelle in diesem Jahr. Glaubt man den Prognosen der Experten, wird von den derzeit 30 bis 40 Unternehmen im deutschen Markt höchstens ein Fünftel langfristig überleben. Um am Markt tatsächlich erfolgreich zu sein, müssen die Robo-Advisors also auch Verbraucher überzeugen, nicht nur Kapitalgeber.

[article_line tag=“digitalisierung“]

Die Zurückhaltung der sonst so mitteilungsfreudigen Fintechs beim Thema Kundenwachstum und Nutzerzahlen lässt vermuten, dass es hier momentan noch nicht rund läuft. Diejenigen, denen es nicht gelingt, eine ausreichende Zahl an Verbrauchern von ihrem Angebot zu überzeugen, werden komplett aus dem Markt ausscheiden.

Eine weitere Möglichkeit ist die Rückbesinnung auf die Kernkompetenz IT-Entwicklung. So ist es denkbar, dass Unternehmen, die als Anbieter gescheitert sind, als strategische Partner oder Dienstleister mit etablierten Finanzdienstleistern kooperieren. Die Robo-Advisors werden zwar vielfach als die Zukunft der Geldanlage gepriesen, ein Siegeszug der Fintechs ist indes noch keine ausgemachte Sache.

Anleger profitieren von stärkerem Wettbewerb

Denn die etablierten Finanzdienstleister werden ihre Marktanteile mit Sicherheit nicht kampflos aufgeben. Und anders als die jungen Robo-Advisors haben sie eine starke Marke und langjährige Kundenbeziehungen. Auch die Trägheit vieler Kunden beim Thema Geldanlage könnte den großen Playern in die Hände spielen.

Sie ziehen ohnehin gerade nach und arbeiten an eigenen Angeboten zur automatisierten Geldanlage, die dann unter ihren starken Marken auftreten können. Inwieweit sie auch den klassischen Offline-Kanal stärken, beispielsweise mit besseren Service-Angeboten, erhöhter Beratungsqualität und größerer Gebührentransparenz, wird sich noch zeigen. Der Markt ist also in Bewegung, das ist den neuen Akteuren zu verdanken. Der neue Wettbewerb mit kostengünstigen und transparenten Angeboten wird sich in jedem Fall zugunsten der privaten Anleger entwickeln. (jb)

Foto: Shutterstock

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.