Anzeige
20. Juli 2016, 14:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stresstest: BdB erwartet keine Verwerfungen bei deutschen Banken

Der laufende Krisentest für Europas Banken dürfte die deutsche Kreditwirtschaft nach Einschätzung des Bankenverbandes BdB nicht fundamental erschüttern.

Dr-Michael-KemmerBankenverband-BdB in Stresstest: BdB erwartet keine Verwerfungen bei deutschen Banken

Michael Kemmer, Bundesverband deutscher Banken: “Dieser Stresstest ist alleine, isoliert keine Determinante für zusätzlichen Kapitalbedarf.”

“Ich erwarte nicht, dass es bei einer deutschen Bank durch die Veröffentlichung der Stresstestergebnisse zu tiefgreifenden Verwerfungen kommt”, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), Michael Kemmer, am Mittwoch in Frankfurt.

Momentaufnahme der Widerstandsfähigkeit

Kemmer betonte, der Stresstest sei eine Momentaufnahme der Widerstandsfähigkeit der Institute. Die Szenarien halte er zwar für vernünftig gewählt, Kapitallücken seien aus den Ergebnissen allerdings nicht direkt ableitbar: “Dieser Stresstest ist alleine, isoliert keine Determinante für zusätzlichen Kapitalbedarf.” Durchfaller wird es dieses Mal anders als beim Bankenstresstest 2014 nicht geben.

Fragen nach ausreichenden Kapitalpuffern

In dem Test wollten die Aufseher wissen, ob die Geldhäuser genügend Kapitalpuffer haben, um einen Absturz der Wirtschaft und einbrechende Immobilienpreise zu verkraften. Auf Basis der Geschäftszahlen Ende 2015 wurden verschiedene Szenarien für 2016, 2017 und 2018 durchgespielt. “Die Aufseher hätten gut daran getan, auch ein Null- oder Minuszinsszenario einzubeziehen, das hätte der Glaubwürdigkeit geholfen”, sagte Kemmer.

Die Ergebnisse sollen nächste Woche Freitag (29.7.) nach Börsenschluss veröffentlicht werden. Die europäische Bankenaufsicht EBA hat 51 Institute unter die Lupe genommen, darunter neun deutsche. Parallel dazu überprüfte die Europäische Zentralbank (EZB) in einer abgespeckten Variante gut 60 weitere Kreditinstitute aus der Eurozone. Veröffentlicht werden soll nur der EBA-Teil. Die EZB, die seit November 2014 zentrale Bankenaufsicht für den Euroraum ist, will ihre Resultate intern für die Überwachung der Banken nutzen. (dpa-AFX)

Foto: BdB

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Digitalisierung: “Technische Infrastruktur wird Erfolgsfaktor”

Die Digitalisierung stellt Versicherer und Vertriebe vor enorme Herausforderungen. Denn neben dem Aufbau neuer IT-Strukturen oder effizienter Backend-Prozesse geht es auch um Prozesse zur Digitalisierung des Vertriebs und der Kundenbetreuung.

mehr ...

Immobilien

Brände zerstören Teile Kaliforniens – auch Thomas Gottschalks Haus betroffen

Gewaltige Brände im Norden und Süden Kaliforniens haben Hunderte Quadratkilometer Wald vernichtet und Tausende Häuser zerstört. Nach Angaben des kalifornischen Feuerwehrverbands CPF mussten rund 250.000 Menschen vor den Flammen fliehen. Auch die Häuser zahlreicher Prominenter sind betroffen.

mehr ...

Investmentfonds

Ölpreise steigen wieder

Nach den Verlusten der vergangenen Wochen, ziehen die Ölpreise wieder an. Das liegt unter anderem an dem knapperen Angebot. Ob die Opec-Mitglieder ihre Fördermenge in nächster Zeit reduzieren, ist unentschieden. Russland und Saudi-Arabien sind unterschiedlicher Meinung.

mehr ...

Berater

Bundesregierung warnt Banken vor hartem Brexit

Die Bundesregierung mahnt die Finanzbranche, sich trotz jüngster Lichtblicke bei den Brexit-Verhandlungen auf einen möglichen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU einzustellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP kauft drei weitere Pflegeheime

Die INP-Gruppe aus Hamburg hat drei Pflegeeinrichtungen der Wolf-Gruppe aus Eschwege, Hessen, übernommen. Zwei der drei Immobilien wurden für den offenen Spezial-AIF “INP Deutsche Pflege Invest” erworben, die dritte für einen Publikumsfonds.

mehr ...

Recht

PRIIP und die UCITS-KIID: Fallstricke in der Umstellung?

Das ifa-Ulm sieht bei der Umstellung von UCITS-KIID zu PRIIP-spezifischen Angaben neue Herausforderungen auf die Versicherer zukommen. Denn gerade beim Umgang mit laufenden Jahresbeiträgen liefern die technischen Regulierungsstandards keine klaren Vorgaben.

 

mehr ...