Anzeige
25. Oktober 2016, 13:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Sicherheit muss neu definiert werden”

Cash. Online hat anlässlich der 20. DKM mit Martin Stenger, Leiter Vertrieb für unabhängige Finanzberater und Versicherungen bei Fidelity International gesprochen.

Stenger-Martin-Fidelity-750 in Sicherheit muss neu definiert werden

Martin Stenger, Leiter Vertrieb für unabhängige Finanzberater und Versicherungen bei Fidelity International: “Klarer Schwerpunkt für mich sind Antworten auf die Erkenntnis, dass der Niedrigzins ein Langzeitphänomen bleiben wird.”

Cash.Online: 2016 war anscheinend ein Jahr der wirtschaftlichen und politischen Hiobsbotschaften; erwarten Sie eine gedrückte Stimmung auf der DKM oder wird man sich auf die Erfolgserlebnisse konzentrieren?

Stenger: Was bringt der Blick zurück? Natürlich bestimmen Nullzinsen, Schwankungen und politische Unsicherheit unser Marktumfeld, aber lassen Sie uns optimistisch nach vorne schauen.

Wenn klassische Garantien nicht mehr funktionieren, muss Sicherheit neu definiert werden – zum Beispiel über konsequente Schwankungskontrolle bei Multi-Asset-Fonds. Hier spielt die Musik, das sind die Produktkonzepte der Zukunft. Hier ist viel Potenzial für die Branche drin.

Welche Themenschwerpunkte erwarten Sie auf der diesjährigen DKM?

Klarer Schwerpunkt für mich sind Antworten auf die Erkenntnis, dass der Niedrigzins ein Langzeitphänomen bleiben wird. Das spiegelt sich in der Nachfrage der Kunden und in den Produkten der Anbieter wider. Genauso dominiert das Thema viele Diskussionsrunden hier auf der Messe.

Wie wird sich das Geschäft Ihres Unternehmens im letzten Quartal 2016 entwickeln?

Wir wollen ein noch stärkerer Partner für unsere Kunden im zinslosen Umfeld werden und freuen uns über jeden Anbieter, der den Weg der “neuen Sicherheit” mit uns geht. Egal, ob bei Produkten mit oder ohne Versicherungsmantel.

Was wird in 2017 auf Sie zukommen?

Auch 2017 wird es darum gehen, Multi-Asset-Produkte konsequent auf sich verändernde Kundenbedürfnisse hin anzupassen. Die zentrale Frage dabei ist immer: Wie schaffen wir es, das “alte” Kundenbedürfnis nach Sicherheit bei der Geldanlage mit einer neuen Anlageklasse zu bedienen?

Interview: Katharina Lamster

Foto: Fidelity

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...