15. März 2017, 11:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mehr Aktionärsrechte: Die neuen Regeln im Detail

Die Rechte von Aktionären gegenüber Aktiengesellschaften sollen gestärkt werden. Das Europäische Parlament hat gestern die neugefasste Richtlinie über die Aktionärsrechte verabschiedet. Cash.Online präsentiert die wichtigsten Aspekte.

Aktionärsrechte

Der Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Straßburg.

Im einzelnen wurden die Aktionärsrechte in folgenden fünf Punkten gestärkt:

Erleichterung einer grenzüberschreitenden Partizipation
Die neuen Regeln sollen es Aktionären erleichtern, ihre Rechte wahrzunehmen. Banken und andere Finanzintermediäre müssen demnach sicherstellen, dass sie die notwendigen Unternehmensinformationen an die Aktionäre weitergeben. Zudem soll es Aktionären ermöglicht werden, an Hauptversammlungen von Gesellschaften teilzunehmen, die ihren Unternehmenssitz in einem anderen europäischen Land haben.

Langfristiges Engagement institutioneller Investoren und Vermögensverwalter
Die Neuregelung verlangt von institutionellen Investoren und Vermögensverwaltern ein höheres Maß an Transparenz. Dies betrifft sowohl ihre Investmentstrategie als auch die Interaktion mit der Zielgesellschaft. Auf diese Weise sollen Investoren einen stärkeren Fokus auf ihre Anlagestrategien legen und ebenfalls soziale und ökologische Aspekte berücksichtigen. Der dahinterliegende Ansatz folgt dem sogenannten “comply-or-explain”-Prinzip. Weicht der Investor von bestehenden Regeln ab, hat er eine Darlegungspflicht.

Mehr Transparenz bei der Beratung
Berater haben den Anlegern Schlüsselinformationen zu Aktienempfehlung und Beratung zukommen zu lassen. Zudem müsse der Anleger wissen, welchem Verhaltenskodex der Berater verpflichtet ist.

Seite zwei: “Say-on-Pay”-Ansatz

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...