Anzeige
17. Oktober 2017, 07:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Anleger suchen sinnvolle Alternativen zu Zinsprodukten”

Warburg Navigator heißt das neue Angebot der unabhängigen Privatbank M.M.Warburg & Co. Die digitale Vermögensverwaltung ist in Partnerschaft mit dem Berliner Fintech Elinvar entstanden.

Olearius Joachim750 in Anleger suchen sinnvolle Alternativen zu Zinsprodukten

Joachim Olearius, M.M. Warburg: “Anleger wollen die Vorzüge der Digitalisierung nutzen.”

Der Warburg Navigator kombiniert prognosefreie, mathematische Grundmodelle mit fundamentalen Einschätzungen und der langjährigen Erfahrung des Asset Managements von M.M.Warburg & CO. Die Kundenportfolios profitieren von den Vorteilen aus beiden Welten. Es entsteht ein nachvollziehbarer Anlageprozess, der eine neue Evolutionsstufe in der digitalen Vermögensverwaltung einläutet. Für eine All-in-Fee von 1,2 Prozent können die Kunden hochkomplexe Anlageentscheidungen an den Warburg Navigator delegieren und die professionellen Möglichkeiten des Asset Managements nutzen.

Umfassender Online-Fragebogen

Ein umfassender Online-Fragebogen ermittelt die individuelle Anlagestrategie. Mittels digitalem Onboarding erfolgt der Vertragsabschluss und die Depoteröffnung bei der Baader Bank in München. Der Anlagebetrag wird in ein breit diversifiziertes, im Wesentlichen aus ETFs bestehendes Portfolio investiert, bei Bedarf werden nach intensiver Prüfung selektierte, aktiv gemanagte Fonds ergänzt. Die Einhaltung der Risikovorgaben der Kunden wird laufend überwacht. Wenn die Situation es erfordert, wird das Portfolio angepasst.

“Niedrigzinsen und Digitalisierung wirken beschleunigend”

“Der Markt für Kapitalanlagen wandelt sich, Niedrigzinsen und Digitalisierung wirken dabei stark beschleunigend”, sagt Joachim Olearius, Sprecher der Partner des Bankhauses M.M.Warburg & CO. “Anleger suchen sinnvolle Alternativen zu Zinsprodukten. Informierte Kunden wissen, dass es dabei auf eine umfassende Risikosteuerung ankommt. Sie legen daher Wert auf einen Partner, der schon über unterschiedliche Marktzyklen hinweg bewiesen hat, dass er Vermögen erhalten und mehren kann. Gleichzeitig wollen Sie die Vorzüge der Digitalisierung nutzen: einen einfachen, bequemen und transparenten Zugang, auch bei Volumengrößen, die bisher nicht sinnvoll im Rahmen einer Vermögensverwaltung abgebildet werden konnten. Diesen berechtigten Kundenwunsch erfüllen wir jetzt mit Warburg Navigator. Anderen sind wir mit dem Angebot zeitlich und inhaltlich voraus.” (fm)

Foto: Warburg

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo entlässt Vertriebsvorstand

Der ehemalige Vertriebsvorstand des Versicherers Ergo, Stephan Schinnenburg, muss seinen Vorstandsposten räumen, da er wiederholt verbal ausfällig geworden ist. Das meldet das “Manager Magazin” am Freitag. Damit geht der stetige Wechsel der Vorstände bei der Ergo weiter.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...