Axel Springer gründet Medien-Start-ups-Fonds mit Martin Varsavsky

Der Axel Springer Verlag gründet einen Fonds, der sich an Start-ups aus der Medienbranche beteiligen will. Unterstützung bekommt Springer dabei von Martin Varsavsky, der seit 2014 im Aufsichtsrat des Verlages sitzt.

Fon-Martin-varsavsky
Martin Varsavsky, Gründer von Fon und Aufsichtsratmitglied bei Axel Springer.

Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner und Martin Varsavsky, einer der bekanntesten Internetunternehmer Spaniens, haben nach Angaben von „Meedia“ eine gemeinsame Firma gegründet, die Varsavsky Axel Springer GmbH & Co. KG. Ziel der Firma sei es, einen Investmentfonds mit dem Fokus auf Frühphasen-Medieninvestments zu starten.

Springer wird Mehrheit halten

Varsavsky ist seit 2014 Aufsichtratmitglied bei Axel Springer. 2005 hat der Unternehmer Fon gegründet, das nach Angaben des Unternehmens das größte gemeinschaftliche W-Lan Netzwerk aufbaut und Pionier im Teilen von Internetzugängen ist.

Die Mehrheit von Varsavsky Axel Springer liegt nach Angaben von Meedia beim Axel Springer Verlag. Verantwortlich sei Jens Müffelmann, der seit Januar 2016 das US-Geschäft von Axel Springer lenkt.

Es ist nicht die erste Kooperation des Medienunternehmens Axel Springer, um neue Geschäftsfelder zu erschließen. Im September 2016 beispielsweise kooperierte Döpfner mit der Deutschen Bank, um in Technologieunternehmen aus der Banken-Versicherungsbranche zu investieren.(kl)

Foto: Fon

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.