26. Mai 2017, 07:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wenn Europa ein Club der Kranken wird, ist niemandem gedient”

Dr. Christoph Bruns ist Vorstand, Teilhaber und Fondsmanager der Loys AG. Im Interview mit Cash.Online erklärt er, warum er nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons optimistisch eingestellt ist und worauf sich die EU jetzt besinnen sollte.

LOYS Bruns 2016-11-01-Kopie in Wenn Europa ein Club der Kranken wird, ist niemandem gedient

Christoph Bruns: “Das Wichtigste, was Macron tun kann und ja auch tut, ist, an Mut und Optimismus zu appellieren und voranzugehen.”

Cash.Online: Emmanuel Macron hat in seiner Antrittsrede seinen Reformwillen nochmals bekräftigt. Wie will er die französische Wirtschaft stärken?

Bruns: Ich glaube nicht, dass er das bislang schon weiß. Andererseits ist die Entwicklung großartig, dass es möglich ist, ohne eigene Partei direkt ins Präsidentenamt zu kommen, als junger Mann. Jemand der Schwung hat, ohne radikal zu sein, das ist eine großartige Entwicklung. Offenbar haben die Franzosen erkannt: „Wir brauchen einen positiven Aufbruch und keine Radikalinskis“.

Ich glaube, das Wichtigste, was er tun kann und ja auch tut, ist, an Mut und Optimismus zu appellieren und voranzugehen. Das ist das Klügste, was Politiker überhaupt machen können. Man sagt ja „Wirtschaft ist Psychologie“, jedenfalls zum großen Teil. Börse ist es auch. Politik ist es auch. Die Franzosen hatten jetzt zwei ganz schwache Präsidenten, Sarkozy und Hollande.

Hier haben wir einen ganz ungewöhnlichen Mann, der mit einer Bewegung kommt, keine Partei, wir sind ja Parteienstaaten gewohnt. Ich muss sagen, das berechtigt zu größerer Hoffnung. Andererseits sind die Probleme nicht gering in Frankreich, das weiß man. Aber man kann Prioritäten setzen, sich auf gewisse Sektoren konzentrieren, Anreize schaffen, man kann steuerlich etwas tun. Man kann auch hier an der Altersvorsorge arbeiten. Es gibt also einen Instrumentenkasten.

Wenn Macron die Zustimmung hat und dafür spricht einiges, dann kann er auch verändern und die Leute machen das mit. Psychologie ist wichtig. Wir Deutschen sind gut beraten, Herrn Macron die Daumen zu drücken.

Seite zwei: Europa steht nach dem Wahlsieg Trumps vor einer Reinkarnation

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Definitiv gibt es eine stärkere Allianz Deutschland mit Frankreich. Ob das den anderen Staaten in der EU gefällt,
    se mal dahingestellt. Es ist wohl eher zu erwarten, das diese Dominanz eher spaltet als eint, allerdings ist Macron in seinem Auftreten deutlich mehrheitsfähiger.

    Kommentar von Wilfried Strassnig Versicherungsmakler — 31. Mai 2017 @ 11:30

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Ab November gilt das neue Gebäudeenergiegesetz

Am 1. November 2020 ist es soweit: Dann werden das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) von dem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) abgelöst. Was das für Immobilieneigentümer bedeutet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

OMGV-Award geht an vier Makler

Zum dritten Mal wurden im Rahmen der DKM die OMGV-Awards für herausragendes Onlinemarketing an Versicherungsmakler verliehen. In diesem Jahr in den Kategorien „Social Media & Content Marketing“, „Zielgruppenstrategie“, „Werbeanzeigen“ und „Neue Medien. Neue Wege.“ Unter den Preisträgern fanden sich alte Bekannte und neue Gesichter. Gemeinsam mit allen Nominierten zeigen sie eindrucksvoll, dass Onlinekommunikation und Digitalisierung kein Trend in der Branche sind, sondern die neue Realtität.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...