Anzeige
17. Februar 2017, 13:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Diversifikation ist besonders wichtig

Mike Brooks von Aberdeen Asset Management sieht derzeit die Notwendigkeit einer breiten Diversifikation. Hierbei sollten auch alternative Investments nicht vernachlässigt werden. Dieser Ansatz habe den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen sehr viel beständiger werden.

B Rsenkurse1 in Diversifikation ist besonders wichtig

Marktexperten sehen nur einen Weg aus dem Vorsorge-Frust: Eine Anlage in Aktien.

Letztes Jahr um diese Zeit waren nur sehr wenige Menschen der Ansicht, dass die Bevölkerung Großbritanniens für einen Austritt aus der Europäischen Union stimmen oder Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt werden würde. In beiden Fällen hätten bei einer Wette beträchtliche Gewinne gewunken. Letztes Jahr hatte jedoch ein Gutes: Es hat uns noch einmal deutlich vor Augen geführt, dass niemand, ob nun Meinungsforscher oder Investor, wirklich in der Lage ist, zukünftige Ereignisse oder deren Auswirkungen auf die Märkte vorherzusehen.

Marktentwicklungen kaum zu prognostizieren

Selbst als diese beiden bedeutsamen Ereignisse eintraten, verlief es anders als erwartet: der Zusammenbruch blieb aus und die Aktienmärkte in den USA und im UK konnten sogar eine Rallye verzeichnen. ‎Auch die asiatischen Märkte haben sich ungeachtet gegenteiliger Erwartungen der Experten gut entwickelt.

Beim Markt-Timing und der Einschätzung der Richtung, die die Märkte einschlagen werden, dauerhaft richtig zu liegen, ist nahezu unmöglich. Für die meisten Anleger ist es daher besser, in ein vielfältiges Portfolio von Aktien, Anleihen, Immobilien und alternativen Anlagen zu investieren oder sich ein solches Portfolio aufzubauen. Dieser Ansatz hat den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen dadurch sehr viel beständiger werden. Und auch wenn ich eingangs darauf hinwies, wie schwierig es ist, zukünftige Entwicklungen mit Bestimmtheit vorherzusehen, gibt es doch ein paar Themen, bei denen ich sehr zuversichtlich bin, dass sie in den nächsten Monaten zum Tragen kommen.

Attraktive Nischen verfügbar

Einige der interessantesten Möglichkeiten werden aus den weniger gängigen Assetklassen und aus Nischen kommen, die von vielen Anlegern früher vielleicht nie in Betracht gezogen wurden. Hierzu gehören Assets aus den Bereichen erneuerbare Infrastruktur, soziale Infrastruktur, Peer-to-Peer-Kredite, Versicherungsrisikoverbriefungen und Flugzeug-Leasing. Diese Assetklassen können sichere Ertragsquellen sein und korrelieren meist nicht mit den wichtigsten Assetklassen wie Aktien und Anleihen. Daher sind sie exzellente Diversifikatoren, die darüber hinaus zur Stabilisierung von Anlagerenditen beitragen können.

Meine Vorhersagen für das Jahr 2017 können sich als weit gefehlt erweisen und es wird wie immer darauf ankommen, sich auch auf das Unerwartete vorzubereiten. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass es uns mit unseren Anlagegrundsätzen und Investments in ein gut diversifiziertes Portfolio qualitativ hochwertiger Assets gelingen wird, wettbewerbsfähige Anlagerenditen zu erwirtschaften – was auch immer 2017 für uns bereithalten mag.

Mike Brooks ist Head of ‎Diversified Multi-Asset-Strategies bei Aberdeen Asset Management. 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...