17. Februar 2017, 13:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Diversifikation ist besonders wichtig

Mike Brooks von Aberdeen Asset Management sieht derzeit die Notwendigkeit einer breiten Diversifikation. Hierbei sollten auch alternative Investments nicht vernachlässigt werden. Dieser Ansatz habe den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen sehr viel beständiger werden.

B Rsenkurse1 in Diversifikation ist besonders wichtig

Marktexperten sehen nur einen Weg aus dem Vorsorge-Frust: Eine Anlage in Aktien.

Letztes Jahr um diese Zeit waren nur sehr wenige Menschen der Ansicht, dass die Bevölkerung Großbritanniens für einen Austritt aus der Europäischen Union stimmen oder Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt werden würde. In beiden Fällen hätten bei einer Wette beträchtliche Gewinne gewunken. Letztes Jahr hatte jedoch ein Gutes: Es hat uns noch einmal deutlich vor Augen geführt, dass niemand, ob nun Meinungsforscher oder Investor, wirklich in der Lage ist, zukünftige Ereignisse oder deren Auswirkungen auf die Märkte vorherzusehen.

Marktentwicklungen kaum zu prognostizieren

Selbst als diese beiden bedeutsamen Ereignisse eintraten, verlief es anders als erwartet: der Zusammenbruch blieb aus und die Aktienmärkte in den USA und im UK konnten sogar eine Rallye verzeichnen. ‎Auch die asiatischen Märkte haben sich ungeachtet gegenteiliger Erwartungen der Experten gut entwickelt.

Beim Markt-Timing und der Einschätzung der Richtung, die die Märkte einschlagen werden, dauerhaft richtig zu liegen, ist nahezu unmöglich. Für die meisten Anleger ist es daher besser, in ein vielfältiges Portfolio von Aktien, Anleihen, Immobilien und alternativen Anlagen zu investieren oder sich ein solches Portfolio aufzubauen. Dieser Ansatz hat den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen dadurch sehr viel beständiger werden. Und auch wenn ich eingangs darauf hinwies, wie schwierig es ist, zukünftige Entwicklungen mit Bestimmtheit vorherzusehen, gibt es doch ein paar Themen, bei denen ich sehr zuversichtlich bin, dass sie in den nächsten Monaten zum Tragen kommen.

Attraktive Nischen verfügbar

Einige der interessantesten Möglichkeiten werden aus den weniger gängigen Assetklassen und aus Nischen kommen, die von vielen Anlegern früher vielleicht nie in Betracht gezogen wurden. Hierzu gehören Assets aus den Bereichen erneuerbare Infrastruktur, soziale Infrastruktur, Peer-to-Peer-Kredite, Versicherungsrisikoverbriefungen und Flugzeug-Leasing. Diese Assetklassen können sichere Ertragsquellen sein und korrelieren meist nicht mit den wichtigsten Assetklassen wie Aktien und Anleihen. Daher sind sie exzellente Diversifikatoren, die darüber hinaus zur Stabilisierung von Anlagerenditen beitragen können.

Meine Vorhersagen für das Jahr 2017 können sich als weit gefehlt erweisen und es wird wie immer darauf ankommen, sich auch auf das Unerwartete vorzubereiten. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass es uns mit unseren Anlagegrundsätzen und Investments in ein gut diversifiziertes Portfolio qualitativ hochwertiger Assets gelingen wird, wettbewerbsfähige Anlagerenditen zu erwirtschaften – was auch immer 2017 für uns bereithalten mag.

Mike Brooks ist Head of ‎Diversified Multi-Asset-Strategies bei Aberdeen Asset Management. 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...