19. Juli 2017, 08:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Indexfonds: Anleihen schlagen Aktien

Der Indexfondsanbieter Lyxor ETF registriert steigende Zufluss-Zahlen bei Anleihen-ETFs und eine Abkehr von ETFs, die in europäische Aktien anlegen.

Netfonds-Assets in Indexfonds: Anleihen schlagen Aktien

Erstmals können Anleihen-ETFs wieder mehr Geld einsammeln als die Aktien-Pendants.

Mit 4,5 Milliarden Euro floss im Juni am europäischen ETF-Markt erstmals seit neun Monaten mehr Geld in Anleihen als in Aktien. Insgesamt erzielte das in allen ETFs verwaltete Vermögen einen Zuwachs von 8,5 Milliarden Euro. Es liegt nun bei 578 Milliarden Euro, was einem Plus von zwölf Prozent gegenüber dem Jahresende 2016 entspricht.

Unternehmensanleihen gefragt

Im Anleihenbereich setzten ETF-Anleger vor allem auf Unternehmensanleihen. Hier waren Nettomittelzuflüsse in Höhe von fast 1,8 Milliarden Euro zu verzeichnen. Mit Zuflüssen in Höhe von 1,4 Milliarden Euro konnten ETFs auf Staatsanleihen aus den Schwellenländern am zweitstärksten profitieren. In Staatsanleihen ETFs aus den entwickelten Ländern flossen insgesamt mehr als 1,2 Milliarden Euro. Der Bereich inflationsgeschützter Anleihen konnte rund 200 Millionen Euro frisches Geld einsammeln.

Aktien aus Industriestaaten gefragt

Gegenüber Mai investierten die Anleger mit vier Milliarden Euro rund ein Drittel weniger neues Geld in Aktien-ETFs. Gefragt waren vor allem Aktien aus den Industriestaaten. In diesen Bereich flossen netto gut zwei MilliardenEuro. Ein Vergleich mit dem Vormonat  zeigt, dass die Anleger sich insbesondere bei europäischen Aktien zurückhielten. Waren in dieses Segment im Mai noch 3,5 Milliarden Euro geflossen, so summierten sich die neuen Gelder im Juni lediglich auf 860 Milliarden Euro. Aktieninvestments in die Schwellenländer blieben mit  1,3 Milliarden Euro auf dem gleichen Niveau. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Wie die Versicherer das Nadelöhr erweitern

Makler stoßen beim Gespräch mit dem Kunden immer wieder auf einen hatnäckigen Vorbehalt gegenüber der BU: das Verhalten der Versicherer im Leistungsfall oder vielmehr die Angst vor der Nichtleistung.

Gastbeitrag von Markus Kruse, Assekurata Solutions GmbH, und Christian Schwalb, BU-Expertenservice GmbH

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Stimmung in der Finanzbranche sinkt

Die Stimmung in der Finanzbranche ist schlechter als im Vorquartal. Doch bleibt sie auf einem hohen Niveau. Die längerfristigen Erwartungen in der Finanzindustrie sind positiv. Die Ergebnisse im Detail: 

mehr ...

Berater

Deutsche haben ihre Finanzen im Griff – nach eigener Einschätzung

Die Deutschen sind überzeugt davon, gut mit ihrem Geld umgehen zu können. Mehr als drei Viertel haben nach eigenen Angaben einen sehr guten oder guten Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben. 88 Prozent beschäftigen sich regelmäßig mit ihren Ausgaben, 22 Prozent sogar täglich. Das sind Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...