30. Januar 2017, 07:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Merck Finck erwartet steigende Börsen

In den vergangenen Tagen stand Donald Trump eindeutig im Mittelpunkt des Investoreninteresses. Allerdings sollte sich der Schwerpunkt nun etwas verschieben.

Merck-Finck-Privatbankiers Robert-Greil Chefstratege-3-Kopie-2 in Merck Finck erwartet steigende Börsen

Robert Greil bleibt für die Kursentwicklung im Februar optimistisch gestimmt.

In der kommenden Woche dürfte eine ganze Reihe wesentlicher Konjunkturdaten und drei wichtige Notenbanken für Börsianer in den Vordergrund rücken – ganz abgesehen von der auf Hochtouren laufenden Berichtssaison der Unternehmen.

Wirtschaftsdaten aus der Eurozone

In Deutschland stehen am Montag die Januar-Inflationsrate sowie am Dienstag der entsprechende Arbeitsmarktbericht im Fokus. Für Euroland insgesamt stehen am Mittwoch die nächste Schätzung des Wirtschaftswachstums im Schlussquartal 2016 sowie ebenfalls der Januar-Inflationsbericht und am Freitag die Einzelhandelsumsätze im Dezember an.

China macht eine Pause

Während sich China in seine Neujahrsfeierlichkeiten verabschiedet, kommt aus den USA ein richtig gehendes Makrozahlen-Feuerwerk auf uns zu: am Montag Konsumausgaben und private Einkommen, am Dienstag das Verbrauchervertrauen im Januar, am Mittwoch die ISM-Stimmungsumfrage in der Industrie und am Freitag der Arbeitsmarktbericht für Januar.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen daneben drei bedeutsame Notenbanksitzungen: Am Dienstag tagt die Bank of Japan, am Mittwoch die US-Notenbank Fed und am Donnerstag schließlich noch die Bank of England.

Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers kommentiert: “Da der anhaltend positive Konjunkturdatentrend den Gewinnerwartungen weiteren Rückenwind verleihen dürfte, sollten die Aktienmärkte auch in den kommenden Wochen freundlich tendieren. Diesen Faktor halte ich für mindestens so wichtig wie die diversen Trump-Phantasien in Sachen konjunkturbelebende Maßnahmen.”
Die Notenbank dürfte bei ihrer Sitzung schon aufgrund der politischen Unsicherheit in den USA keine wesentlichen Änderungen beschließen. “Die Voraussetzungen für weiter steigende Aktienmärkte im Februar sind gut: Positive Makro- und Unternehmenszahlen sollten weiteren Rückenwind verleihen, und die politisch bedenkliche Agenda beginnt mit den niederländischen Parlamentswahlen erst im März”, untermauert Greil. (tr)

Foto: Shutterstock

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...