Anzeige
20. Januar 2017, 14:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

Robert-Greil Chefstratege-Merck-Finck-Co-Kopie in Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Robert Greil erwartet positive Konjunkturdaten in der kommenden Woche.

Nächste Woche rücken wieder die Makrodaten in den Fokus der Märkte – und zwar in erster Linie die Ergebnisse der Einkaufsmanagerumfragen in Euroland (inklusive Deutschland) und Japan am Dienstag sowie in den USA am Dienstag und Donnerstag.

Daten zum Verbrauchervertrauen stehen an

Daneben wird neben neuen US-Auftragseingängen am Freitag vor allem die erste Schätzung des amerikanischen Wirtschaftswachstums für das Schlussquartal 2016 mit Spannung erwartet. In Euroland steht zudem bereits am Montag das Verbrauchervertrauen für Januar und in Deutschland das GfK-Konsumklima am Donnerstag an. Hierzulande kommt darüber hinaus am Mittwoch auch noch das neue Ifo-Geschäftsklima.

Notenbanken geben auch den Takt vor

Nach der EZB gestern stehen die weiteren wichtigen Notenbanksitzungen in den USA, Großbritannien und Japan dagegen erst übernächste Woche auf der Agenda.

Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers erläutert: “Die zahlreichen Einkaufsmanagerumfragen sollten im Januar den zuletzt sehr guten Stimmungstrend weitgehend bestätigen.” Anhaltend positive Makrodaten würden für weiter anziehende Unternehmensgewinne, sprechen was den Börsentrend unterstützen sollte. “Die kommende Woche in Deutschland startende Quartalszahlensaison und die Ausblicke der Unternehmen könnten dem Dax weiteren Rückenwind verleihen.” (tr)

Foto: Merck Finck

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die fairsten Schutzbrief-Anbieter 2018

Rund 18 Millionen Menschen vertrauen auf den Kfz-Schutzbrief ihres Autoversicherers. Dazu kommen 20 Millionen ADAC-Mitglieder und zwei Millionen Mitglieder anderer Automobilclubs. Doch wie zufrieden sind die deutschen Verbraucher mit ihrem Schutzbrief?

mehr ...

Immobilien

Städtetag hält Neubau von 400.000 Wohnung pro Jahr für nötig

Angesichts der Wohnungsnot in vielen Ballungsräumen hält der Deutsche Städtetag den Neubau von 400.000 Wohnungen im Jahr für erforderlich. 

mehr ...

Investmentfonds

Acht EU-Staaten fordern Kapitalmarktunion

Acht EU-Staaten dringen darauf, die Kapitalmarktunion zu vollenden. Vor dem EU-Austritts Großbritanniens sollten die europäischen Finanzmärkte besser integriert werden. Einige Teilnehmer wollen zudem ein Gegenwicht zu den EU-Haushaltsplänen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron bilden.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Müssen Anleger erhaltene Zahlungen erstatten?

Unter Anlegern der insolventen Gesellschaften des Container-Anbieters P&R geht die Angst um: Nicht nur ihre Investition ist in Gefahr, sondern nicht selten wird sogar behauptet, sie müssten womöglich bereits erhaltene Zahlungen rückerstatten. Wie verhält es sich damit? Ein Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Jan Schoop, GGV

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...