22. August 2016, 08:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausblick für die neue Handelswoche

In vielen Ländern neigen sich die Sommerferien dem Ende zu, was bald wieder steigende Handelsumsätze erwarten lässt. Zudem stehen wieder vermehrt Konjunkturdaten an.

Robert-Greil Chefstratege-Merck-Finck-Co-Kopie-2 in Ausblick für die neue Handelswoche

Robert Greil analysiert die anstehenden Ereignisse in der aktuellen Handelswoche.

Es steht wieder eine „PMI-Woche“ bevor: Die vorläufigen Ergebnisse der Einkaufsmanagerumfragen im August werden am Dienstag für Japan und am Mittwoch für Deutschland, die Eurozone sowie für die USA veröffentlicht. Besonderes Augenmerk wird auf die Frage gerichtet sein, inwieweit die Euroland-Indizes die im Juli gezeigte Stabilität nach dem Brexit-Entscheid bestätigen. Daneben kommt in Deutschland das finale Bruttoinlandsprodukt des zweiten Quartals.

Daten zum US-BIP werden veröffentlicht

Nach den Juli-Zahlen zu den US-Auftragseingängen für langlebige Wirtschaftsgüter am Donnerstag steht in Amerika am Freitag ebenfalls die zweite Schätzung des Bruttoinlandsprodukts für das zweite Quartal an. Es wird mit Spannung erwartet, inwieweit das laut erster Hochrechnung überraschend schwache Wachstum von 1,2 Prozent nach oben revidiert wird.

Robert Greil, Chefstratege bei Merck Finck & Co. kommentiert: „Wichtig für die Finanzmärkte ist, dass die Euroland-Einkaufsmanagerbefragungen auch im August keine Eintrübung der Stimmung anzeigen. Sonst würden Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen der Brexit-Unsicherheit wieder in den Vordergrund treten.“ Die Aufsplittung des Bruttoinlandsprodukts für das zweite Quartal könnte laut ihm einmal mehr die Stärke des privaten Konsums unterstreichen. „Die US-Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal dürfte eher nach oben korrigiert werden – die Frage ist, um wie viel. Für das Gesamtjahr halten wir weiterhin rund zwei Prozent Wachstum für realistisch.“ (tr)

Foto: Merck Finck & Co.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Studie zur IAA: Deutsche Twitter-Nutzer sind echte Autofans

Immer öfter beginnt die Suche nach einem fahrbaren Untersatz nicht im Autohaus, sondern auf Twitter. Hier tummeln sich Deutschlands Autofans, um sich über die neuesten Modelle zu informieren und auszutauschen. Zur Verdeutlichung: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über alle News der Autobranche auf dem Laufenden bleiben.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...