27. Juni 2017, 08:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Leiter für Hedgefonds bei Pictet

Pictet Alternative Advisors (PAA), die für alternative Anlagen zuständige Gesellschaft der Pictet-Gruppe, gibt die Ernennung von Heinrich Merz zum Leiter des Bereichs Hedgefonds ab 1. Juni 2017 bekannt.

20170622 MERZ Heinrich IMG 9323 Original-Kopie in Neuer Leiter für Hedgefonds bei Pictet

Heinrich Merz, Pictet, verantwortet künftig das Hedgefonds-Geschäft von Pictet.

In dieser Position wird Heinrich Merz das 14-köpfige Team von Hedgefondsspezialisten leiten, das in Single- und Multi-Manager-Hedgefondsstrategien angelegte Vermögenswerte in Höhe von derzeit 9,1 Milliarden Euro verwaltet. Er wird an Nicolas Campiche, CEO von PAA, berichten.

Heinrich Merz hat zwölf Jahre Erfahrung im Bereich alternativer Anlagen. In seiner letzten Position bei Amundi Alternative Investments war er Chief Investment Officer (CIO) und verantwortlich für alternative Vermögenswerte von institutionellen Kunden im Wert von über 5,6 Milliarden Euro. Davor war er für das 20 Milliarden Euro schwere, auf alternative Anlagen spezialisierte Unternehmen Permal Investment Management tätig, wo er zum stellvertretenden CIO aufstieg. Er begann seine berufliche Laufbahn 2005 als Senior-Analyst bei Concordia Advisors, einem Multi-Strategie-Hedgefonds mit einem Volumen von 2,3 Milliarden Euro. (fm)

Foto: Pictet

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neuer Kfz-Tarif: Was ERGO Kunden nun bietet

ERGO bietet ab sofort einen neuen Kfz-Tarif mit den Produkten Smart und Best an, der kundenfreundlich und verständlich ist. Umfassende Leistungen sind serienmäßig enthalten. Zudem wurde die Schadenbearbeitung digitalisiert: Kunden können Schäden nun leicht online melden und den Status verfolgen.

mehr ...

Immobilien

Temporäres Wohnen: Wann sich das Konzept für wen lohnt

Das Angebot am Markt für temporäres Wohnen wächst. Die Konzepte bieten Nutzern kleine, möblierte Apartments, die sich durch Komfort und Zugänglichkeit auchzeichnen. Savills zeigt am Beispiel Berlin, dass die Apartments günstiger als Ein-Raum-Wohnungen sind, insofern die Wohndauer nicht mehr als drei Jahre beträgt. 

mehr ...

Investmentfonds

Ökoworld: Gitarren statt Knarren

Was haben der Rock ‘n’ Roll und Moneten mit Moral gemeinsam? Dieser Frage geht Gunter Schäfer, Chief Communications Officer bei Ökoworld, in seinem aktuellen Blog-Beitrag auf den Grund.

mehr ...

Berater

Scholz: Strafzinsen für Sparer wären “schlechter Einfall”

Müssen Kleinsparer bald Strafzinsen auf ihre Guthaben bei Banken zahlen? Die Politik will das verhindern. Das gibt Bundesfinanzminister Scholz jetzt auch den deutschen Banken sehr deutlich zu verstehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsexperte Bernd Dellbrügge verstärkt Führungsteam der Real Exchange AG

Die Real Exchange AG (REAX), Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung institutioneller Immobilienanlagen, hat Bernd Dellbrügge zum neuen Director Institutional Sales ernannt. Er berichtet direkt an den REAX-Vertriebsvorstand Heiko Böhnke.

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...