23. Januar 2018, 06:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BLI-Banque de Luxembourg mit neuer Vertriebschefin

Die BLI – Banque de Luxembourg Investments S.A., Fondsgesellschaft der Luxemburger Privatbank Banque de Luxembourg, hat einen neuen Head of Distribution ernannt. 

Patricia Kaveh BLI HoD-Kopie in BLI-Banque de Luxembourg mit neuer Vertriebschefin

Patricia Kaveh übernimmt den Fondsvertrieb bei BLI – Banque de Luxembourg.

Patricia Kaveh (40) ist die neue Vertriebschefin der Luxemburger Fondsgesellschaft BLI – Banque de Luxembourg Investments S.A. Die Französin kommt von Henderson Global Investors France, wo sie als Director of Business Development für den Fondsvertrieb in Frankreich, Monaco und Genf verantwortlich war. “Mit Patricia stößt eine dynamische, ambitionierte und kreative Persönlichkeit zu unserem Team“, sagt Guy Wagner, Managing Director von BLI. „Sie wird unser Salesteam führen und mit ihrer Erfahrung unseren erfolgreich gewachsenen Fondsvertrieb für die Herausforderungen der Zukunft ausrichten.”

Henderson und Merrill Lynch als frühere Stationen

Patricia Kaveh war zehn Jahre lang bei Henderson Global Investors, Paris für den Vertrieb der hauseigenen Fonds in Frankreich, Monaco und Genf verantwortlich. Zuvor war sie zwei Jahre lang für Merrill Lynch Investment Managers in Paris und Luxemburg tätig. Kaveh verfügt über einen Abschluss in ‚General Management‘ der französischen Wirtschaftsschule ‚Ecole de Management de Lyon’ (EM Lyon).

Der Fondsvertrieb von BLI – Banque de Luxembourg Investments besteht ab sofort aus Patricia Kaveh (Head of Distribution), Lutz Overlack (Head of Sales Deutschland, Österreich, Schweiz), Tobias Schramer (Deutschland), Matthieu Boachon (Benelux), Charles-Antoine Poupel (Frankreich), Simonetta Cristofari (Italien) und David Córdoba (Spanien). Darüber hat BLI Vertriebsvereinbarungen mit Kooperationspartnern in Belgien, Skandinavien sowie in der Schweiz.

Neuer Mann für die neu geschaffene Stelle des CIO

Ebenfalls neu im Team von BLI ist Cédric Lenoble, der die neu geschaffene Funktion als Chief Operating Officer übernommen hat. Der 46-jährige Belgier wird BLI im Business Development unterstützen, indem er die Bereiche Kundenservice, Produktmanagement, Operations, IT-Pojekte und Finanzen verantwortet. Cédric kommt von der Banque de Luxembourg, wo er elf Jahre lang die Abteilungen Projekte und Change Management leitete. Zuvor arbeitete er zehn Jahre als Berater für Accenture. (fm)

Foto: BLI

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Keine Versicherung trotz Ferrari: Verfolgungsjagd auf A9

Wenn das Auto schon 250.000 Euro kostet, bleibt für alles andere wohl nicht mehr viel übrig. So war es zumindest für einen 65-jährigen Sportwagenfahrer der Sonntagnacht nahe Bayreuth gestoppt wurde.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Immobilienscout24 analysiert Top-Metropolen

Die Preise für Neubau-Eigentumswohnungen in den Top-Sieben-Metropolen ziehen weiter an. Die “Neubau-Kauf-Maps” von Immobilienscout24 zeigen die Preisentwicklungen für Neubau-Wohneigentum in den Metropolen und ihrer jeweiligen Umgebung.

mehr ...

Investmentfonds

ESG-Kriterien bringen Unternehmen der Schwellenländer nach vorne

Auch wenn die Schwellenländer durch politische Turbulenzen, wie den Handelsstreit zwischen USA und China, auf erhebliche Veränderungen reagieren müssen, könnten die “Environmental Social Gouvernance”-Kriterien sich positiv auf die Aktien genau dieser Länder auswirken.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

BGH: Dürfen Feriengäste ins Haus?

In manchen Gegenden lässt sich an Feriengästen gut Geld verdienen – aber darf ich überhaupt an Urlauber vermieten? Unter Wohnungseigentümern in Papenburg im Emsland hat sich darüber ein Streit entzündet, der am Freitag den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe erreicht. 

mehr ...