4. September 2018, 10:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Der perfekte Sturm für defensive Mischfonds?

Ach, wie einfach war die Geldanlage in den letzten Jahren. Während die weltweiten Aktienmärkte nach der Finanzkrise 2008/09 nahezu ohne Unterbrechung stiegen, konnte auch am Anleihemarkt ordentlich verdient werden.

Die Bröning-Kolumne

Der perfekte Sturm für defensive Mischfonds?

“Der Aktienanteil in einem Fonds spiegelt nur einen Teil des Risikos wider und die Volatilität basiert auf Vergangenheitswerten.”

Gemeint sind dabei nicht die Erträge aus den nahe dem Nullpunkt liegenden Zinsen. Vielmehr – und viel entscheidender – profitierten Investoren in den letzten knapp zehn Jahren auf der Rentenseite von steigenden Anleihekursen, die ja wegen des inversen Zusammenhangs von Anleihekurs und Anleiherendite einhergehen. Eine Tatsache, die Privatanleger oftmals außer Acht lassen.

Nun stellt sich die Frage, welches Anlageinstrument davon besonders stark profitiert hat. Die Antwort ist schnell gefunden: Defensive Mischfonds, die einen Großteil des Fondsvermögens in festverzinsliche Papiere anlegen und vereinzelt Aktien beimischen, konnten in diesem Umfeld sehr gute Ergebnisse erzielen.

Gelungen ist das mit relativ geringem Risiko – wobei kritisch hinterfragt werden muss, was das genau bedeutet. Landläufig wird das Risiko am Aktienanteil eines Fonds und der Volatilität festgemacht.

Aktienmärkte strapazieren die Nerven

Das ist auch berechtigt, da Aktienmärkte langfristig zwar die rentabelste liquide Anlageklasse sind, zwischenzeitlich aber mit teils hohen Verlusten die Nerven der Investoren äußerst strapazieren.

Der Aktienanteil in einem Fonds spiegelt jedoch nur einen Teil des Risikos wider und die Volatilität basiert auf Vergangenheitswerten.

Durch die teilweise massiv gestiegenen Anleihekurse hat sich die Zinssensitivität des Rentenportfolios eines Mischfonds in vielen Fällen drastisch erhöht.

Seite zwei: Steigende Zinsen – Sinkende Anleihekurse

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...