Anzeige
12. März 2018, 13:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Bank Vorstände verzichten auf Boni

Die zwölf Mitglieder des Vorstandes der Deutschen Bank werden dieses Jahr auf ihre Boni verzichten. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende John Cryan auf einer Veranstaltung in Austin Texas an. Der Druck von Medien und Großaktionären auf Cryan ist in den letzten Wochen gestiegen.

John-Cryan-Deutsche-Bank-pa-90182906 in Deutsche Bank Vorstände verzichten auf Boni

John Cryan, Vorstand der Deutschen Bank, hat angekündigt, dass der Vorstand der Deutschen Bank dieses Jahr auf Bonuszahlungen verzichtet.

Der zwölf-köpfige Vorstand der Deutschen Bank verzichtet auch in diesem Jahr auf einen Bonus. Wie “Zeit Online” berichtet. Die variable Vergütung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hingegen würden wie geplant ausgezahlt. Dies erklärte der Vorstandsvorsitzende John Cryan auf einer Veranstaltung von”Zeit Online” in Austin, Texas.

Die Gesamtsumme für die Mitarbeiter-Boni liege offensichtlich erheblich höher als bisher angenommen. “Die variable Vergütung wird nicht ganz so hoch wie 2015 ausfallen, aber deutlich höher als 2016”, sagte Cryan bei einem Bühnengespräch mit Zeit-Online-Chefredakteur Jochen Wegner am Rande des Technologie-Festivals South by Southwest (SXSW).

Mitarbeiter bekommen weiterhin Boni

Im Jahr 2015 zahlte die Deutsche Bank nach Angaben von “Zeit Online” ihren Mitarbeiter Boni in Höhe von 2,4 Milliarden Euro, im vergangenen Jahr seien es 546 Millionen Euro gewesen.

Bisher sei in Medienberichten von einer Bonus-Summe von rund einer Milliarde Euro die Rede gewesen. Die Höhe dieser Summe dementierte Cryan in Austin: “Ich weiß nicht, woher die Milliarde kommt”.

Bereits die von Medien kolportierte Milliarde habe in den vergangenen Wochen zu Kritik von Politikern und Finanzexperten geführt, zumal die Deutsche Bank im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 einen Verlust von rund einer halben Milliarde Euro ausweist. Die genauen Zahlen werden am kommenden Freitag veröffentlicht.

Cryan gibt an, sein eigener Kritiker zu sein

Obwohl die Bank im vergangenen Jahr viele Erfolge erzielt habe, fühle sich der Vorstand dafür verantwortlich, nicht alle Ziele erreicht zu haben – insbesondere kein positives Gesamtergebnis. Deshalb verzichte die Führung der Bank abermals auf die Bonuszahlungen.

Unter anderem Großaktionäre bemängelten in den vergangenen Monaten, dass es Cryan seit seinem Amtsantritt im Juli 2015 nicht schnell genug gelungen sei, die Bank zu sanieren. “Ich bin selbst einer dieser Kritiker und extrem ungeduldig”, sagte er in Austin, “aber einen Öltanker zu wenden, benötigt eben seine Zeit.”

Foto: AP Photo / Michael Probst

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DVAG: Richtig versichert Skifahren

Pulverschnee, Sonnenschein und ordentlich Geschwindigkeit – Skifahren ist beliebt. Der Spaßfaktor ist hoch, die Verletzungsgefahr leider auch. Die DVAG klärt auf, welche Versicherungen wichtig sind und gibt Tipps zum sicheren Skifahren.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Davos: Kritik am Weltwirtschaftsforum

Heute beginnt das 49. Weltwirtschaftsforum in Davos unter der Überschrift: “Globalisierung 4.0: Auf der Suche nach einer globalen Architektur im Zeitalter der Vierten Industriellen Revolution”. Kritik gibt es nicht nur an Besuchern wie dem brasilianischen Präsidenten Bolsonaro, sondern auch am Motto.

mehr ...

Berater

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...