8. Januar 2018, 15:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Luxemburger Töchter von M.M. Warburg werden Teil der Apex Gruppe

Die M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA hat ihre Tochtergesellschaften Warburg Invest Luxembourg S.A. und M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. an die Apex Group Ltd. veräußert. Beide Seiten werden künftig eine strategische Partnerschaft für die in Luxemburg beheimateten Leistungen im Asset Management bilden.

Olearius Joachim750 in Luxemburger Töchter von M.M. Warburg werden Teil der Apex Gruppe

Joachim Olearius, M.M. Warburg: “Der global vernetzte Serviceansatz von Apex erweitert die Möglichkeiten für unsere Kunden.

Mit der Veräußerung konzentriert sich die Warburg Bank im Geschäftsbereich Asset Management auf die Fortsetzung des erfolgreichen Wachstums im deutschen Markt und baut regulatorische Komplexität ab. Neben der organischen Entwicklung kommen auch strategische Akquisitionen in Betracht, für die sich Gelegenheiten bieten. In Luxemburg erfolgte in den vergangenen Jahren das starke Wachstum vor allem im Bereich Alternative Investments mit dem Schwerpunkt Administration. Diese Ausrichtung steht zukünftig nicht mehr im Fokus der Warburg-Strategie, kann aber mit Apex nun sehr erfolgreich fortgesetzt werden.

“Strategische Zusammenarbeit mit Apex”

Joachim Olearius, Sprecher der Partner von M.M.Warburg & CO, sagt: “Mit Apex haben wir einen idealen Partner für die Transaktion unserer Luxemburger Geschäftseinheiten gefunden, der die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden berücksichtigen kann. Apex ist ebenso wie wir unabhängig und setzt hochwertige Dienstleistungen für Kunden konsequent um. Wir sind überzeugt, dass der Übergang gut gelingen wird und der hohe Qualitätsstandard gewahrt bleibt. Der global vernetzte Serviceansatz von Apex erweitert die Möglichkeiten für unsere Kunden. Unsere künftige strategische Zusammenarbeit mit Apex verdeutlicht unser Vertrauen in den Partner.”

“Starten sieben Mal größer als zwölf Monate zuvor”

Peter Hughes, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Apex Group Ltd., betont: “2017 war für uns ein Jahr des Übergangs. Wir starten das neue Jahr sieben Mal größer als zwölf Monate zuvor. Wenn wir nun die Mitarbeiter sowie die Produktpalette von Warburg übernehmen, stärkt dies unsere Möglichkeiten auf dem stark regulierten europäischen Markt. Wir arbeiten weiterhin daran, einen der umfassendsten Services in der Branche zu bieten. Sowohl die bisherigen Kunden von Warburg als auch unsere bestehenden Kunden werden von der Transkation profitieren. Auf unserem Wachstumspfad wollen wir ihnen dabei helfen, mit uns gemeinsam zu wachsen.”

Weitergehende Details des Deals, dem die Aufsichtsbehörden noch zustimmen müssen, wurden nicht öffentlich. (fm)

Foto: M.M. Warburg

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

London: Werden keine “Empfänger von EU-Regeln” nach Brexit

Unternehmerverbände in Großbritannien zeigen sich vor dem Brexit besorgt. Sie fürchten hohe Kosten durch Handelsbarrieren und warnen vor Preiserhöhungen für britische Verbraucher. Doch ihre Forderungen angesichts der Befürchtungen finden beim Finanzminister kein Gehör.

mehr ...

Berater

Sonntagsfrage unter Vermittlern: FDP siegt, SPD ohne Chance

Bei Finanzvermittlern steht weiterhin die FDP in der Gunst ganz oben, wenn es um die nächste Bundestagswahl geht. Das hat das 12. AfW-Vermittlerbarometer im November 2019 mit über 1.500 teilnehmenden Vermittlern ergeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Winzerverband schlägt Schadenersatz statt Strafzölle auf Wein vor

Statt der Strafzölle auf Wein sollte die Bundesregierung den USA nach einem Vorschlag des Weinbauverbands Rheinhessen eine Schadenersatzzahlung anbieten. “Die deutsche Politik sollte jetzt unkonventionelle Lösungen anstreben”, erklärte Verbandspräsident Ingo Steitz.

mehr ...