8. Januar 2018, 15:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Luxemburger Töchter von M.M. Warburg werden Teil der Apex Gruppe

Die M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA hat ihre Tochtergesellschaften Warburg Invest Luxembourg S.A. und M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. an die Apex Group Ltd. veräußert. Beide Seiten werden künftig eine strategische Partnerschaft für die in Luxemburg beheimateten Leistungen im Asset Management bilden.

Olearius Joachim750 in Luxemburger Töchter von M.M. Warburg werden Teil der Apex Gruppe

Joachim Olearius, M.M. Warburg: “Der global vernetzte Serviceansatz von Apex erweitert die Möglichkeiten für unsere Kunden.

Mit der Veräußerung konzentriert sich die Warburg Bank im Geschäftsbereich Asset Management auf die Fortsetzung des erfolgreichen Wachstums im deutschen Markt und baut regulatorische Komplexität ab. Neben der organischen Entwicklung kommen auch strategische Akquisitionen in Betracht, für die sich Gelegenheiten bieten. In Luxemburg erfolgte in den vergangenen Jahren das starke Wachstum vor allem im Bereich Alternative Investments mit dem Schwerpunkt Administration. Diese Ausrichtung steht zukünftig nicht mehr im Fokus der Warburg-Strategie, kann aber mit Apex nun sehr erfolgreich fortgesetzt werden.

“Strategische Zusammenarbeit mit Apex”

Joachim Olearius, Sprecher der Partner von M.M.Warburg & CO, sagt: “Mit Apex haben wir einen idealen Partner für die Transaktion unserer Luxemburger Geschäftseinheiten gefunden, der die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden berücksichtigen kann. Apex ist ebenso wie wir unabhängig und setzt hochwertige Dienstleistungen für Kunden konsequent um. Wir sind überzeugt, dass der Übergang gut gelingen wird und der hohe Qualitätsstandard gewahrt bleibt. Der global vernetzte Serviceansatz von Apex erweitert die Möglichkeiten für unsere Kunden. Unsere künftige strategische Zusammenarbeit mit Apex verdeutlicht unser Vertrauen in den Partner.”

“Starten sieben Mal größer als zwölf Monate zuvor”

Peter Hughes, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Apex Group Ltd., betont: “2017 war für uns ein Jahr des Übergangs. Wir starten das neue Jahr sieben Mal größer als zwölf Monate zuvor. Wenn wir nun die Mitarbeiter sowie die Produktpalette von Warburg übernehmen, stärkt dies unsere Möglichkeiten auf dem stark regulierten europäischen Markt. Wir arbeiten weiterhin daran, einen der umfassendsten Services in der Branche zu bieten. Sowohl die bisherigen Kunden von Warburg als auch unsere bestehenden Kunden werden von der Transkation profitieren. Auf unserem Wachstumspfad wollen wir ihnen dabei helfen, mit uns gemeinsam zu wachsen.”

Weitergehende Details des Deals, dem die Aufsichtsbehörden noch zustimmen müssen, wurden nicht öffentlich. (fm)

Foto: M.M. Warburg

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

“Produkte unterhalb der BU nicht als zweitklassig behandeln”

Cash. sprach mit Dietmar Bläsing, Sprecher der Vostände der Volkswohl Bund Versicherungen und der Dortmunder Lebensversicherung, über Trends im Bereich Arbeitskraftabsicherung und die Bedeutung von Social Media bei der Kundenansprache.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...