Anzeige
18. Juni 2018, 10:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rückenwind für Silber und Gold

Nach einer langen, 18 Monate andauernden Seitwärtsphase bahnt sich beim Silberpreis endlich ein Kursanstieg an. Und auch Gold ist im Aufwärtstrend. Ein Kommentar von Alexander Posthoff, Bantleon

Gold-Silber in Rückenwind für Silber und Gold

Investitionen in Silber und Gold sind aus charttechnischen Gründen derzeit attraktiv.

Das weiße Edelmetall hatte im April 2011 mit fast 50 US-Dollar sein historisches Allzeithoch erreicht. Danach bewegte sich der Silberpreis kontinuierlich abwärts und erreichte Anfang 2016 ein vorläufiges Tief bei 13,69 US-Dollar je Feinunze.

Interessant ist das Chartbild, das sich seitdem ergeben hat: Hier hat sich ein langgestrecktes Dreieck herausgebildet, nach unten begrenzt bei etwa 15,50 US-Dollar und nach oben durch sinkende Hochpunkte. Somit ergibt sich nach den Preisanstiegen in den vergangenen beiden Wochen ein sehr konstruktives Bild, weil der Silberpreis auf dem Weg ist, den Abwärtstrend nach oben zu durchbrechen. Als nächstes Ziel ergibt sich der Bereich oberhalb von 18 US-Dollar und darüber rücken sogar 21 US-Dollar ins Blickfeld.

Rückschlag zum Aufbau von Positionen nutzen

Zum Ende der vergangenen, sehr freundlichen Handelswoche kam es infolge des Handelsstreits zwischen China und den USA sowie der Auswirkungen auf die Konjunktur zu Gewinnmitnahmen, die den Silberpreis innerhalb weniger Stunden um mehr als vier Prozent auf 16,45 US-Dollar nach unten drückten. Risikofreudige Anleger können den Rückschlag vom vergangenen Freitag zum Aufbau von Positionen nutzen, während vorsichtigere Investoren zunächst den erfolgreichen Ausbruch nach oben aus der Dreiecksformation abwarten.

Der Preis des großen Bruders von Silber, wie Gold auch genannt wird, befindet sich ebenso im Aufwärtstrend. Der Hochpunkt vom Juli 2016 bei 1.375 US-Dollar je Unze bildet die nächste ernsthafte Widerstandslinie. Darüber hätte der Goldpreis zumindest charttechnisch Platz bis etwa 1.435 US-Dollar.

Edelmetalle als wichtiger Baustein in der Portfoliokonstruktion

Von fundamentaler Seite sollten weiterhin niedrige Zinsen in Verbindung mit anziehender Inflation und steigender Risikoaversion an den internationalen Finanzmärkten ebenfalls Rückenwind für das weiße und das gelbe Edelmetall liefern. Weil wir hier optimistisch sind, haben wir in unserem Multi-Asset-Fonds Bantleon Family & Friends den Goldanteil von acht auf zehn Prozent ausgebaut und zusätzlich zwei Prozent des Fondsvermögens in Silber investiert. Für uns bleiben Edelmetalle als Krisenversicherung ein wichtiger Baustein in der Portfoliokonstruktion.

Alexander Posthoff ist Senior Portfolio Manager bei Bantleon.

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Spahn dringt auf bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn dringt im Kampf gegen die Personalnot in der Pflege auf bessere Arbeitsbedingungen.  “Derzeit ist die Pflege der am wenigsten planbare Beruf, den es gibt”, sagte der CDU-Politiker der “Augsburger Allgemeinen” am Donnerstag. 

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Wie hoch ist das durchschnittliche Baudarlehen?

Deutsche Kreditnehmer nehmen immer mehr Geld auf um sich den Wunsch nach den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über weitere aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der US-Handelskrieg eine Chance für die EU ist

Amerikas saure, nicht süße Handelspolitik zwingt China, Alternativen zu suchen. So belebt Peking die eurasische Seidenstraße wieder und holt Russland mit ins Boot. Beide Länder verbindet sicher keine Liebesbeziehung, aber für eine Vernunftehe gegen den gemeinsamen Feind USA reicht es allemal. Könnte man auch noch Europa anbinden, würde sich der bislang zeitintensive Seeweg chinesischer Exporte in die westliche Welt erheblich verkürzen. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

“Ein Provisionsdeckel wäre verfassungswidrig”

Das 14. “Bonner Spitzentreffen”, das rund 40.000 Versicherungsvertreter in Deutschland repräsentiert, hat sich einstimmig gegen eine Deckelung von Provisionen im Zuge der Evaluierung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) ausgesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium veröffentlicht geprüften Portfoliobericht

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und Wechselkoffer, hat den aktuellen Portfoliobericht des Unternehmens vorgelegt. Anders als offenbar beim ehemaligen Konkurrenten P&R läuft demnach alles vertragskonform.

mehr ...

Recht

Welche finanziellen Vorteile die Eheschließung bringt

Heiraten – ja oder nein? Keine einfache Entscheidung, doch auch neben der Liebe gibt es gute Gründe dafür. Die Experten der DVAG erklären, wie sich Eheleute bei Steuern und Versicherungen besserstellen können und geben Tipps, was sie beachten sollten.

mehr ...