Anzeige
13. Juni 2018, 12:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Angst der Anleger steigert Nachfrage nach Gold

Die Furcht der Anleger vor einem Aktiencrash ist im April gestiegen. Das spiegelt die Entwicklung des europäischen Markts für Exchange Traded Products (ETP) wider. Anleger flüchten unter anderem in Gold und aus Aktien. Die drei wichtigsten Trends am ETP-Markt: Gastbeitrag von Wei Li, Ishares

Anlage-investition-aktien-etf-anleihen-stocks-einkaufswagen-geld-shutterstock 754581202 in Angst der Anleger steigert Nachfrage nach Gold

Anleger verabschieden sich von Aktien und Anleihen ohne Rating.

Am europäischen Markt für Exchange Traded Products (ETPs) haben sich im April drei Kerntrends abgezeichnet. Zu ETPs zählen unter anderem Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Commodities (ETCs). Die Tendenz ist eindeutig, die Unsicherheit der Investoren ist gestiegen.

Gold bleibt gefragt

Zuflüsse in Rohstoff-ETPs haben das Geschäft im Mai erneut bestimmt. Im Laufe des Monats sind 1,2 Milliarden Dollar in Rohstoff-ETPs geflossen. Die damit verbundene Suche nach sicheren Häfen zeigt sich auch in anhaltenden Abflüsse aus Aktienprodukten.

Gold stößt auf starkes Interesse, was in Zusammenhang mit der politischen Unsicherheit in Europa und den anhaltenden Spannungen im Welthandel mit den USA zu sehen ist. Im zweiten Quartal verbuchten Gold-ETPs unterm Strich bislang 2,33 Milliarden Dollar. Das ist der höchste Wert seit der Präsidentenwahl in den USA.

Flucht aus Risiko

Aus Aktien-ETPs, die in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) aufgelegt sind, flossen im Mai unter dem Strich 1,5 Milliarden Dollar ab. Davon waren mit minus 3,7 Milliarden Dollar erneut vor allem Produkte auf europäische Aktien betroffen.

ETPs auf Schwellenländeraktien mussten erstmals seit Januar 2017 Verluste (minus 642 Millionen Dollar) hinnehmen. Die Zuversicht der Anleger litt unter der politischen Unsicherheit in Italien und Spanien.

Abschied von Aktien

Eine wahre Achterbahnfahrt zum Monatsende, die letztlich doch zur Amtseinführung einer italienischen Regierung und zu einem neuen Premierminister in Spanien führte, veranlasste Anleger dazu, sich nach alternativen Anlagemöglichkeiten umzuschauen.

Seite zwei: Auf der Suche nach Sicherheit

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

BKA: Kfz-Diebstähle gehen zurück

Die Zahl der dauerhaft gestohlenen Kraftfahrzeuge ist in Deutschland leicht zurückgegangen. Dies geht aus der vom Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlichten Kfz-Kriminalitätstatistik 2017 hervor.

mehr ...

Immobilien

Studie: Immobilienfondsmanager wachsen 2017 stark

Im vergangenen Jahr haben die durschnittlichen Assets under Management (AuM) von Immobilienfondsanbietern deutlich zugenommen. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des europäischen Fondsverbandes für ungelistete Immobilien-Vehikel (INREV).

mehr ...

Investmentfonds

Branchentreff der Asset Manager: die funds excellence 2018

Zum siebten Mal trifft sich das Who is Who der Anbieter vermögensverwaltender Fonds zum jährlichen Austausch im Rahmen der funds excellence 2018 in Frankfurt.

mehr ...

Berater

Bürgerschaft soll Drei-Milliarden-Kredit für HSH Nordbank bewilligen

Der Hamburger Senat hat am Dienstag wie angekündigt eine Kreditermächtigung über 2,95 Milliarden Euro beantragt, um seine Garantieverpflichtungen gegenüber der HSH Nordbank abzulösen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft weiteres Objekt für ihren Fonds Nr. 6

Die Leipziger Publity AG hat für ihren geschlossenen Publikums-AIF “Publity Performance Fonds Nr. 6” ein etwa 4.500 Quadratmeter großes und vollständig vermietetes Bürogebäude in Büdelsdorf, Schleswig-Holstein, erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienvermögen: Was Erben wissen müssen

Ein großer Teil des in Deutschland vererbten Vermögens entfällt auf Immobilien. Wer ein solches Erbe erwartet, sollte sich daher mit den wichtigsten Aspekten rund um Freibeträge und Erbfolge auseinandersetzen. Die Immobilienexperten von McMakler haben die wichtigsten Punkte zum Thema zusammengetragen.

mehr ...