Rückkehr der Absolute-Return-Strategien

Auch vor dem Hintergrund solch unsicherer Vorzeichen nehmen Investoren die Hedgefonds-Manager in die Pflicht, ausbalancierte Lösungen anzubieten. Hedgefonds mit marktneutralem Ansatz machen einen guten Job, wenn es darum geht, Kapital zu erhalten. Der Großteil der Hedgefonds jedoch, die Anlegern Renditen versprechen, stehen unter Zugzwang, diese auch nachhaltig zu erzielen.

Probleme der Absolute-Return-Manager

Die Erwartung der Investoren, dass Hedgefonds auch in dem für sie zuletzt eigentlich ungünstigen, stabilen Marktumfeld aktienähnliche Renditen erzielen, animiert die Fondsmanager, den Markt zu übertrumpfen oder dekorrelierte Strategien anzubieten.

Um diese Ziele zu erreichen, können Absolute-Return-Manager einerseits spekulative und entsprechend risikoreiche direktionale Wetten auf Marktentwicklungen eingehen. Das Problem dabei ist, dass viele Hedgefonds zu oft dieselben direktionalen Wetten eingehen.

Auch Short-Positionen waren dabei zuletzt nicht sehr ertragreich; zu viele Fondsmanager drängelten sich um zu wenige Positionen. Dies ist auch auf die Nullzinspolitik der Zentralbanken zurückzuführen, die im Markt wiederum zu hohen Fusions- und Übernahmerisiken führen.

Die Alternative

Die Alternative ist ein selektiveres Vorgehen, bei dem die Fondsmanager ihre Investmententscheidungen auf Basis von individuellen Chance-Risiko-Profilen der Unternehmen treffen und direktionale Calls vermeiden.

Der Vorteil einer solchen Strategie liegt insbesondere in einer größeren Unabhängigkeit vom Markt. Vor dem Hintergrund einer wieder steigenden Volatilität kann dieses diszipliniertere Vorgehen den Fondsmanagern jetzt helfen, Investmentchancen opportunistisch wahrzunehmen.

Der Zeithorizont, über den die Renditen erzielt werden sollen, ist dabei ein entscheidender Erfolgs- und Sicherheitsfaktor. Ein mittel- bis langfristiger Anlagehorizont erlaubt es Hedgefonds-Managern, Strategien anzuwenden, die zum einen opportunistisch auf Marktchancen reagieren, zum anderen aber Risiken nicht aus den Augen verlieren.

Die Volatilität auf den internationalen Aktienmärkten steigt wieder, es kommen spannende Zeiten auf die Absolute-Return-Branche zu. Die Hedgefonds-Manager müssen sich jetzt mehr denn je daran messen lassen, stabile Erträge zu generieren. Nur so bieten sie Investoren eine echte Alternative, für die diese auch bereit sind, hohe Gebühren zu bezahlen.

Gilles Sitbon ist Portfoliomanager des Sycomore L/S Opportunities Fonds

Foto: Sycomore

 

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.