Anzeige
Anzeige
30. Mai 2018, 07:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Russland ist keine gute Wette für Anleger

Deutsche Anleger sollten sich lieber auf Fußball statt auf Aktien und Anleihen konzentrieren, wenn sie nach Russland schauen. Auch wenn die Konditionen auf den ersten Blick verlockend scheinen, offenbaren sich auf den zweiten Blick mehrere Schwächen.

Russland-fu Ball-moskau-roter-platz-shutterstock 662154460 in Russland ist keine gute Wette für Anleger

Roter Platz in Moskau mit dem Maskottchen der Fußball-WM 2018: Russland ist für Fußballfans attraktiver als für Anleger.

Im Gegensatz zur deutschen Fußballnationalmannschaft sollten sich Anleger in Russland keine zu hohen Hoffnungen auf Gewinne machen. Dieser Meinung ist Andreas Rapp, leiter private Banking bei Ellwanger & Geiger: “Wir schätzen das Risiko als sehr hoch ein und sprechen unseren Anlegern grundsätzlich keine Empfehlung für russische Investments aus.”

Rund 80 Prozent der großen russischen Aktien seien von Unternehmen aus der Ölindustrie, deren Entwicklung vom stark schwankenden Ölpreis abhänge. Ein Vorteil russischer Titel sei jedoch das günstige Kurs-Gewinn-Verhältnis, das habe jedoch auch Gründe.

Auch Anleihenmärkte mit Risiken

Die größten Risiken für Russland-Investoren seien das große politische Risiko, Korruption, das schwache Wirtschaftswachstum, geringe Investitionen in veraltete Ölanlagen und die große Schere zwischen Arm und Reich.

Auch die Anlage in Anleihen in russischen Rubel sei möglich und locke durch den hohen Leitzins der russischen Zentralbank von 7,5 Prozent. Dabei sollten Anleger jedoch beachten, dass der Rubel sehr volatil sei. Im vergangenen Jahr habe sich der Euro-Rubel-Kurs um 20 Prozent aufgewertet, womit der Verlust durch Währungsschwankungen den Gewinn durch die hohen Zinsen übertroffen habe. (kl)

Foto: Shutterstock

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Dieselchaos & Fahrverbote: Das müssen Sie wissen

Die Deutsche Umwelthilfe klagt aktuell in vier weiteren Städten in Nordrhein-Westfalen, bundesweit sind es nun 34. Was Autofahrer rund um Feinstaubplaketten und Fahrverbote wissen sollten.

mehr ...

Immobilien

Boom: Fast 50.000 Anträge auf Baukindergeld in drei Monaten

Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47.741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll.

mehr ...

Investmentfonds

So rüsten Sie Ihr Portfolio für 2019

Die unabhängigen Vermögensverwalter bleiben vorsichtig optimistisch für Börsenjahr 2019. Universal-Investment hat in seiner Umfrage Vermögensverwalter nach ihren Prognosen für unterschiedliche Märkte gefragt sowie der optimalen Streuung des Portfolios auf unterschiedliche Assetklassen und Anlageregionen. Das sind die Ergebnisse:

mehr ...

Berater

Audit only firms – Lösung oder Irrweg?

Ausgehend von den jüngsten Bilanzskandalen in England mehren sich in der Wirtschaftspresse und im Berufsstand die Hinweise, dass eine neue Regulierungsrunde für die Abschlussprüfung bevorstehen könnte.

Gastbeitrag von Professor Dr. W. Edelfried Schneider

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...