Anzeige
25. Juni 2018, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Türkei: Keine uneingeschränkt positiven Nachrichten für Investoren

Recep Tayyip Erdoğan bleibt Präsident der Türkei. Damit gibt es keine Stichwahl und die Phase der Unsicherheit ist beendet. Dennoch hat die Türkei Probleme, die Anleger nicht verdrängen sollten. Gastbeitrag von Paul Greer, Fidelity

Erdogan-tuerkei-shutterstock 615691511 in Türkei: Keine uneingeschränkt positiven Nachrichten für Investoren

Recep Tayyip Erdoğan gewann gestern die Präsidentschaftswahlen in der Türkei.

Recep Tayyip Erdoğan Die politische Landschaft in der Türkei scheint nach den vorgezogenen Wahlen am Sonntag unverändert zu bleiben. In der Präsidentschaftswahl gewann Präsident Erdoğan in der ersten Runde knapp über die Hälfte der Stimmen und verhinderte damit eine Stichwahl am 8. Juli.

Bei den Parlamentswahlen behielt die amtierende AKP/MHP-Koalitionsallianz ihre Mehrheit in der 600-köpfigen Versammlung.

Makroökonomische Probleme

Mit diesem Ergebnis sollten die türkischen Märkte eine kleine Erleichterungsrally genießen, da die politische Unsicherheit derzeit beseitigt ist. Das mittel- bis langfristige Bild für die Türkei bleibt jedoch herausfordernd, und die dringend erforderlichen tiefgreifenden Strukturreformen dürften sich in absehbarer Zeit nicht einstellen.

Die Türkei hat weiterhin mit zahlreichen makroökonomischen Schwachstellen zu kämpfen, darunter einer anhaltenden zweistelligen Inflation, einem hohen Leistungsbilanzdefizit, einer niedrigen Sparquote, einer Lockerung der Fiskalpolitik und einem großen externen Finanzierungsbedarf.

Außerhalb der Türkei bleiben die kurzfristigen Aussichten für die Schwellenländer weiterhin schwierig, da die Bilanz- und Liquiditätsrücknahme der US-Notenbank und der Europäischen Zentralbank auf absehbare Zeit anhalten wird.

Schwellenländerwährungen unter Druck

Darüber hinaus werden die Schwellenländerwährungen unter Druck bleiben, da der US-Dollar nach wie vor von günstigen Zinsdifferenzen, struktureller Marktpositionierung und der US-Steuerreform profitiert.

Zudem sehen sich die Schwellenländer durch die nachlassende Wachstumsdynamik, die steigende Inflation und den Protektionismus des Welthandels zusätzlich mit Gegenwind konfrontiert.

Paul Greer ist Emerging-Markets-Fondsmanager bei Fidelity International

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...