Anzeige
Anzeige
21. November 2018, 06:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir stehen noch ganz am Anfang der Krypto-Reise”

Im Dezember 2017 musste man noch viermal so viel in US-Dollar für einen Bitcoin zahlen wie heute. Trotzdem ist Mati Greenspan von Etoro überzeugt, dass die Spekulationen über das Ende der Kryptowährung unberechtigt sind. Ein Kommentar:

Baer-bitcoin-shutterstock 1063158278 in Wir stehen noch ganz am Anfang der Krypto-Reise

Schon seit mehreren Monaten sinkt der Bitcoin-Kurs kontinuierlich. Das muss nicht das Ende der Kryptowährung bedeuten.

Der Bär auf den Krypto-Asset-Märkten zeigt Ausdauer. Was wir jetzt sehen, sind die Nachwirkungen des beispiellosen Anstiegs von Bitcoin und anderen Kryptowährungen 2017. Dieses Jahr ist einfach eine Folge davon.

Preisbewegungen signalisieren nicht das Ende für Krypto-Assets

Dasselbe geschieht auch in größeren Märkten, wo beispielsweise Technologieaktien einem ähnlichen Muster folgen. Auch in diesen Märkten gilt: Wenn die Preise ein höheres Niveau erreichen als gerechtfertigt, müssen sie nachgeben. Diese Zyklen können im Krypto-Asset-Markt aufgrund der riskanteren Natur dieser aufstrebenden Branche manchmal noch verstärkt werden.

Bitcoin-preis-chart-november-2018 in Wir stehen noch ganz am Anfang der Krypto-Reise

In dem Sinne: Wie frühere Zyklen nicht das Ende für größere Märkte bedeutet haben, signalisieren diese Preisbewegungen nicht das Ende für Krypto-Assets. Wir stehen noch ganz am Anfang der Krypto-Reise. In diesem Stadium ist mit Volatilität zu rechnen.

Mati Greenspan ist Analyst der Trading-Plattform Etoro

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Krankenversicherung des Kindes von der Steuer absetzen

Ist ein Kind durch die Eltern privat krankenversichert, so sind monatlich Beiträge an die Versicherung zu entrichten. Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, so können diese Beiträge als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

mehr ...

Immobilien

Umsatz in der Bauindustrie wächst weiter kräftig

Der Immobilienboom und der Ausbau der Verkehrsnetze bescheren der Bauindustrie weiter gute Geschäfte. Im September stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe kräftig um 6,0 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum.

mehr ...

Investmentfonds

Hypo Vereinsbank und FC Bayern führen Apple Pay ein

Ab heute bietet die Hypo Vereinsbank ihren Kunden Apple Pay an. Damit wird mobiles Bezahlen für Kunden nicht nur einfach und sicher, sondern auch schnell und bequem.
 Der FC Bayern führt das System ab sofort auch in der Allianz Arena ein.

mehr ...

Berater

Amazon: Roboter sind keine Job-Killer

Der wachsende Einsatz intelligenter Maschinen wie etwa von Robotern dürfte sich nach Einschätzung des Deutschlandchefs von Amazon eher zum Job-Motor entwickeln als zum Arbeitsplatzkiller.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hannover Leasing kauft Objekt für geplanten Stiftungs-AIF

Der Asset Manager Hannover Leasing hat ein Bürohaus in Düsseldorf Oberbilk für einen neuen alternativen Investmentfonds (AIF) erworben. Formal wird es sich um einen Publikumsfonds handeln. Er richtet sich jedoch speziell an Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einheitlicher Einbau von Rauchmeldern zulässig

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Wohnungseigentümer bei Bestehen einer landesrechtlichen Pflicht den Einbau und die Wartung von Rauchmeldern in allen Wohnungen auch dann wirksam beschließen können, wenn dadurch Wohnungen einbezogen werden, deren Eigentümer bereits Rauchmelder angebracht haben (Az.: V ZR 273/17).

mehr ...