11. Februar 2019, 08:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aktive Fonds sind auch in volatilen Märkten nicht überlegen

Aktives Fondsmanagement ist auch in volatilen Phasen nicht überlegen, wie das Aktiv-Passiv-Barometer von Morningstar für 2018 zeigt. Wollen Anleger dennoch auf aktive Fonds setzen, sollten sie auf ein simples Merkmal achten, um die Outperformer zu finden:

Aktive Fonds sind auch in volatilen Märkten nicht überlegen

Das Aktiv-Passiv-Barometer von Morningstar zeigt, dass sich Anleger nicht unbedingt zwischen aktiven und passiven Fonds entscheiden müssen. Wichtiger ist ein anderes Kriterium.

Je volatiler die Märkte, desto wichtiger wird aktives Management, so das Mantra aktiver Manager. Dagegen sprechen die Ergebnisse des Aktiv-Passiv-Barometers von Morningstar. Auch 2018 waren aktive Fonds den vergleichbaren Indexfonds oder Exchange Traded Funds (ETFs) meist unterlegen.

ETFs auch in 2018 überlegen

Es gibt zwar Fonds, die passive Indexfonds überbieten, doch es sind in den meisten Fondskategorien weit weniger als 50 Prozent. Das liegt jedoch nicht daran, dass passive Fonds grundsätzlich überlegen sind, wie eine weitere Analyse von Morningstar zeigt.

Morningstar hat die Performance von aktiv verwalteten Fonds mit derjenigen von ETFs sowie nicht-börsennotierten Indexfonds in den 15 wichtigsten Kategorien miteinander verglichen. Betrachtet wurden die Renditen über die letzten zwölf Monate (Stichtag 31.12.18), drei, fünf, zehn und 15 Jahre. Dabei wurde auch beachtet, wie viele der Fonds nicht überlebt haben.

Aktive Fonds sind auch in volatilen Märkten nicht überlegen

Auffällig ist, dass die Erfolgsquote aktiven Managements mit dem Anlagehorizont sinkt und ETFs vor allem in den Kategorien US-Aktien Large Caps, globale Aktien Large Caps und diversifizierte Euro-Anleihen überlegen sind.

Ebenso zeigt sich, dass ETFs auch in 2018 trotz der höheren Volatilität meistens vorne lagen. Die höchste Erfolgsquote hatten aktive Fonds bei deutschen Large Caps, in diesem Segment konnten 40 Prozent höhere Renditen als die passiven Alternativen erzielen. Besonders gering war in 2018 die Wahrscheinlichkeit, einen aktiven Anleihefonds zu erwischen, der besser war als die entsprechenden ETFs.

Seite zwei: Diese aktiven Fonds sind überlegen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Scholz: Grundsteuer-Reform ist keine substanzielle Steuererhöhung

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat zugesagt, dass mit der heute im Bundestag beschlossenen Reform der Grundsteuer “keine substanzielle Steuererhöhung” verbunden sein soll.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

Trotz Kurssturz: Corestate operativ auf Kurs

Die Corestate Capital Holding S.A., unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, betont vor dem Hintergrund der gestrigen Kursentwicklung “den durchweg positiven operativen Geschäftsverlauf in 2019 und die attraktiven Wachstumsaussichten über alle Geschäftsfelder und Produkte hinweg”.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...