Biotechnologie: „Ungebremste Innovationskraft“

Cash.: Welchen Anlagehorizont sollten Anleger haben?

Es ist adäquat, mit einem Anlagehorizont von sechs bis acht, vielleicht sogar zehn Jahren in den Sektor zu investieren. Bedeutende Innovationen kommen in Zyklen, wer lange genug dabei ist, erhöht die Chance, beim nächsten Zyklus dabei zu sein.

Und der kommt bestimmt: Die Innovationskraft gerade bei den kleineren und mittelgroß kapitalisierten Gesellschaften ist ungebremst.

Auf der anderen Seite besteht nach wie vor ein hoher Bedarf nach neuen und wirksamen Medikamenten zur Behandlung von „unmet medical needs“ (unerfüllten medizinischen Bedürfnissen).

Interview: Katharina Lamster

Fotos: HBM, Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Biotechnologie:

Anlagechancen 2019: Lieber Aktien als Anleihen

Weltkrebstag: Candriam bringt Onkologie-Fonds

Biotechnologie: „Kein Platz für passives Investieren“

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel