8. Oktober 2019, 06:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cloud Computing revolutioniert Softwaremarkt

Die Informationstechnologie-Branche hat das größte Exposure im MSCI World Index.1Zusammen mit dem Kommunikationsdienstleistungssektor machen Unternehmen in diesen beiden Sektoren ein Viertel des Gesamtmarktes aus.

Bildschirmfoto-2019-10-07-um-18 17 10 in Cloud Computing revolutioniert Softwaremarkt

Christopher Gannatti, Wisdom Tree

In den letzten zehn Jahren war der Sektor Informationstechnologie mit einer kumulierten Rendite von 306 Prozent der Sektor mit der höchsten Performance. Im Kontext dazu lag der zweitbeste Sektor, der Nicht-Basiskonsumgütersektor (Begriff für Waren und Dienstleistungen, die von den Verbrauchern als nicht wesentlich angesehen werden), bei 249 Prozent. Darüber hinaus hat die Top-Holding, Microsoft, die Marktkapitalisierung von 1 Billion US-Dollar übertroffen. Apple und Amazon liegen dicht dahinter und haben diesen Meilenstein ebenfalls überflügelt (nur nicht zum jetzigen Zeitpunkt)3.

Für diese Unternehmensgiganten wird es faktisch immer schwieriger, weiterhin die stratosphärischen Renditen zu erwirtschaften, die den Markt in den letzten zehn Jahren nach oben getrieben haben.

Für wachstumsorientierte Anleger ist Cloud Computing unserer Meinung nach eine überzeugende Alternative zu breit angelegten Strategien im Technologiesektor dar.

Die Entmystifizierung der Cloud

Cloud Computing hat sich in nahezu allen Bereichen unseres Lebens durch eine grundlegende Änderung der Art und Weise, wie wir Informationen konsumieren, verarbeiten und teilen, fest etabliert.

Aber was genau ist diese Technologie, die unser tägliches Leben verändert hat?

· Technische Definition: Die „Cloud“ bezieht sich auf die Ansammlung von Online-Informationen, auf die von jedem Ort und von jedem Gerät aus zugegriffen werden kann. Cloud-Unternehmen bieten On-Demand-Zugriff auf einen zentralen Pool von IT-Ressourcen (Informationstechnologie) über eine Netzwerkverbindung.

· Reale Anwendung: Cloud Computing ermöglicht uns auf unseren Mobiltelefonen den Zugriff auf denselben E-Mail-Posteingang, den wir auch auf unseren Desktop-Computern haben. Unsere E-Mails werden in der Cloud und nicht remote auf unseren Computern gespeichert und ermöglichen den Zugriff von jedem Ort über eine Internetverbindung.

Obwohl Cloud Computing bereits erhebliche Auswirkungen auf unser tägliches Leben hat, wird die Branche unseres Erachtens den herkömmlichen Softwaremarkt irgendwann überholen.

Zwei wichtige Gründe treiben das Cloud-Wachstum in der nahen Zukunft: erstens treibt Cloud-Computing den technischen Fortschritt in Bereichen wie der künstliche Intelligenz und des Internet der Dinge voran. Zweitens stellen viele Unternehmen und Organisationen (einschließlich der US-Regierung) auf einen Cloud-basierten Workflow um.

Seite zwei: Der Cloud-Software-Pluspunkt

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zurich baut nachhaltige Altersvorsorge aus

Zukünftig wird es immer wichtiger, verantwortungsbewusst zu investieren. Umweltsünder und Firmen, die nicht ethisch und sozial korrekt geführt werden, fallen durch das Raster. Zum Wohle der Gesellschaft, aber vor allem auch zum Wohle einer nachhaltigen Altersvorsorge. Die Zurich Gruppe verfolgt schon lange diesen Ansatz und bietet entsprechende Produkte an, die Anfang des Jahres noch einmal mit einem neuen Leistungsmerkmal ausgestattet wurden.

mehr ...

Immobilien

Renovieren: BGH nimmt Vermieter und Mieter in die Pflicht

Langjährige Mieter können ihren Vermieter zum Renovieren verpflichten, müssen sich aber an den Kosten beteiligen. Voraussetzung ist außerdem, dass sich der Zustand der Wohnung seit Einzug deutlich verschlechtert hat.

mehr ...

Investmentfonds

ESG gewinnt durch die Corona-Pandemie

Die Regulierung und Coronakrise rücken ESG-Investments weiter in den Fokus der Anleger. Sind sie die bessere Anlage? Ein Gastbeitrag von Dr. Harald Glander und Daniel Lühmann von der Wirtschaftskanzlei Simmons & Simmons

mehr ...

Berater

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Umsatz gestiegen, Kurse gefallen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet im Juni bezüglich der Anzahl der Transaktionen und des Nominalumsatzes eine leichte Belebung des Zweitmarkts für geschlossene Fonds. Der Durchschnittskurs sank hingegen zum dritten Mal in Folge.

mehr ...

Recht

Weiterbildung in Zeiten von Covid-19

Die Corona-Pandemie hat das Interesse der Versicherungsvermittler an der Nutzung der Möglichkeiten digitaler Weiterbildung gesteigert, um so sicherzustellen, dass das gesetzliche Pflichtsoll von mindestens 15 Stunden Weiterbildungszeit pro Jahr erfüllt wird. Doch nicht jedes Webinar erfüllt die Voraussetzungen, die für eine Anrechenbarkeit im Rahmen der gesetzlichen Weiterbildungspflicht gefordert sind. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...