31. Juli 2019, 15:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Bank: Knof tritt als Leiter Privatkundengeschäft an

Mit Wirkung zum 1. August 2019 übernimmt Manfred Knof die Leitung des Privatkundengeschäfts der Deutschen Bank in Deutschland. In seiner Funktion berichtet er direkt an Karl von Rohr, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bank AG und in deren Vorstand unter anderem zuständig für die Privatkundenbank.

Manfred Knof Presse-Kopie in Deutsche Bank: Knof tritt als Leiter Privatkundengeschäft an

Manfred Knof, verantwortet künftig das Privatkundengeschäft der Deutschen Bank.

„Wir freuen uns mit Manfred Knof einen ausgewiesenen Vertriebsprofi an Bord zu haben. Er steht für Kundennähe, digitalen Aufbruch und strikte Kostendisziplin“, sagte Karl von Rohr anlässlich des Starts von Knof.

Darüber hinaus soll Knof, vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden, neuer Vorstandsvorsitzender der DB Privat- und Firmenkundenbank AG werden. Diese entstand im Mai 2018 aus dem rechtlichen Zusammenschluss des Privat- und Firmenkundengeschäfts von Deutscher Bank und Postbank in Deutschland. Zunächst wird Knof dort Generalbevollmächtigter.

Als Privatkundenchef für Deutschland zieht Manfred Knof auch in das neu geschaffene Group Management Committee (GMC) der Deutschen Bank sowie in das von Karl von Rohr geführte Leitungsgremium (Executive Committee) der Privatkundenbank ein.

Knof begann seine Karriere 1991 bei der Unternehmensberatung Kienbaum Management Consultants in Düsseldorf. 1995 trat er in den Allianz-Konzern ein und war in unterschiedlichen Führungspositionen im In- und Ausland tätig, zuletzt bis 2017 als Chef für Deutschland, die Schweiz sowie Mittel- und Ostereuropa. Als Deutschland-Chef der Allianz hat er das Geschäft des Versicherers umfassend digitalisiert.

Nach seinem juristischen Staatsexamen promovierte Manfred Knof 1994 an der Universität Köln. Er hat darüber hinaus einen „Master of Business Administration“ der New York University.

Foto: Deutsche Bank

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Unsere Wettbewerber sind heute Google, Amazon und Co.”

Im Rahmen des 2. Digital Day, veranstaltet durch Cash., sprachen wir mit dem Vertriebsvorstand der DFV Deutschen Familienversicherung, Stephan Schinnenburg, über den digitalen Transformationsprozess der Versicherungsbranche, die Strategien der DFV und die Wünsche der Vermittler und Kunden in Sachen Antragsprozess und Leistungsabwicklung. Der Talk im Video

mehr ...

Immobilien

Auch ohne Eigenkapital zum Traumhaus?

Noch nie waren die Zinsen so niedrig wie zurzeit und viele Deutsche möchten sich die günstigen Konditionen sichern – auch ohne Eigenkapital. Doch so verlockend eine Vollfinanzierung klingt, zukünftige Eigenheimbesitzer müssen bei dieser Variante auch die Nachteile berücksichtigen.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap erwirbt Mixed-Use-Immobilie in Dresdner Zentrum

Der Asset Manager Wealthcap hat die gemischt genutzte Immobilie „Haus am Postplatz” in Dresden mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 18.000 Quadratmetern erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...