18. Februar 2019, 13:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ESG-Kriterien bringen Unternehmen der Schwellenländer nach vorne

Auch wenn die Schwellenländer durch politische Turbulenzen, wie den Handelsstreit zwischen USA und China, auf erhebliche Veränderungen reagieren müssen, könnten die “Environmental Social Gouvernance”-Kriterien sich positiv auf die Aktien genau dieser Länder auswirken.

 

ESG-Kriterien bringen Unternehmen der Schwellenländer nach vorne

Gute Aktienkurse der Schwellenländer könnten durch ESG- Kriterien weiterhin erfolgreich bleiben oder an Einfluss gewinnen.

Der Einfluss der Schwellenländer hat in den letzen Jahren deutlich zugenommen, erkennbar ist dies innerhalb des Bruttoinlandsproduktes all dieser Länder zusammen, welches insgesamt 59 Prozent des globalen Gesamtvolumens ausmacht. Auch die Renditen der Schwellenländeraktien stiegen erheblich an.

Umsetzung der ESG- Kriterien

Der ökologische und soziale Fortschritt der ESG- Kriterien wirkt sich in jedem Land unterschiedlich aus. In China bespielsweise richtet sich die nationale Aufmerksamkeit vermehrt auf Themen wie die Umweltverschmutzung, weshalb Reformen auf Regierungs- und Unternehmensebene vorangetrieben werden. Wichtig ist außerdem, dass eine einheitliche Überprüfung von Umwelt- und Arbeitsnormen verschiedener Unternehmen stattfindet.

Aus Gouvernance Sicht werden besonders die Standards bezüglich der Aktionäre und Aktionärsabstimmungen überprüft, da diese auf internationalen Kapitalmärkten immer relevanter werden.

Sicherheit durch Richtlinien?

Die ESG Kriterien sind international bekannt und werden von vielen Unternehmen als professionelle Stütze für interne Wachstumsprozesse angesehen. Für Unternehmer ist es wichtig genau zu wissen, welche Risiken in der sich aktuell wandelnden Branche lauern und wie sie diese geschickt umgehen können. Gerade innerhalb der Schwellenländer existieren viele familiengeführte Unternehmen, welche auf die Rückmeldung bewährter Kriterien angewiesen sind.

Eine gute Bewertung nach ESG Standards kann folglich dazu beitragen, auf dem nationalen sowie internationalen Markt langfristig erfolgreich zu sein.(el)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau: IVD fordert geänderte Bauordnungen

Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, sieht enormes Potenzial für neue Wohnungen durch den Ausbau von Dachgeschossen und Nachverdichtung. Dem stehen jedoch vielerorts Bauvorschriften, Norman und Auflagen im Weg.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...