Silber: Das nächste Edelmetall auf Höhenflug?

Der Goldpreisanstieg erfreut die Anleger. Noch mehr dürften sich die Silberfans freuen, dass der kleine Bruder des Goldes endlich den Weg nach oben findet.Mit 19,60 US-Dollar je Feinunze erreichte Silber ein Drei-Jahres-Hoch. Die Gold-Silber-Ratio war bei dem Kurs seit langer Zeit wieder unter 80 gefallen. Womit Silber aber immer noch zu billig ist.

Letzten November mussten nur 14 US-Dollar für eine Unze Silber bezahlt werden. Verantwortlich sind sicher zum einen extrem hohe Zuflüsse in Silber-ETFs sowie eine starke Ausweitung der Netto-Long-Positionen. Aktuell haben die Preistreiber bei den Edelmetallen besonders dem Silberpreis genutzt.

Deutschland steckt in einer konjunkturellen Schwächephase. Laut dem Statistischen Bundesamt ging im zweiten Quartal 2019 die Wirtschaftsleistung um 0,1 Prozent zurück. Schon wird eine folgende sogenannte „technische Rezession“ erwartet. Dies heißt, eine weiter sinkende Wirtschaftsleistung.

Negativzinspolitik könnte bald Normakbürger erreichen

Dazu kommen die Ängste der Sparer. Bald könnte die Negativzinspolitik der Europäischen Zentralbank auch den Normalbürger erreichen. Mögliche höhere Gebühren oder sogar Strafzinsen erschrecken den Bürger. Die EZB hat zudem bereits eine weitere Lockerung der Geldpolitik angedeutet. Denn die sinkende Inflationsrate und die schwächelnde Wirtschaft sind ihr ein Dorn im Auge.

Die Flucht in den sicheren Hafen der Edelmetalle hat nun großflächig stattgefunden. Zeit sich bei den Silbergesellschaften umzusehen, da wären etwa MAG Silver oder Endeavour Silver. Beide konnten in den letzten Wochen im Aktienkurs steigen.

 

Foto: Shutterstock

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.