Tim Bröning: Worte statt Taten

Natürlich kann niemand exakt den bestmöglichen Einstiegszeitpunkt vorhersagen und natürlich wird der Aktienmarkt zwischenzeitlich auch größere Einbrüche hinnehmen müssen.

Genau deshalb bieten sich insbesondere Sparpläne in Kombination mit einem langfristigen Investmenthorizont für den Vermögensaufbau an.

Das gilt sehr wohl auch für kleine Sparraten, auch wenn solche Vorschläge in der Öffentlichkeit – wie zuletzt von Friedrich Merz geäußert – mit Spott und Häme kommentiert werden.

Gute Chancen auf respektable Rendite

Grundsätzlich empfehlen wir, möglichst breit und weltweit anzulegen und sich nicht auf einen kleinen Ausschnitt des globalen Aktienmarkts zu beschränken.

Wenn die Investition über Sparpläne und einen entsprechend langen Investmenthorizont getätigt wird, ergeben sich sehr gute Chancen, mit kleinen monatlichen Sparraten eine respektable Rendite zu erzielen.

Nutzen Sie diese Herangehensweise – ungeachtet der ohnehin nicht prognostizierbaren Crash-Ankündigungen – und starten Sie das neue Jahr mit Taten statt mit Worten.

Tim Bröning ist seit 2009 in der Geschäftsleitung der Fonds Finanz Maklerservice GmbH und verantwortlich für den Bereich Unternehmensentwicklung und Finanzen sowie für die Sparte Investment.

Foto: Fonds Finanz

 

Mehr Beiträge zum Thema Anlagestrategien:

Mit Tools gegen Anlagefehler

Renten retten die Märkte nicht mehr

Absolute-Return: „Volatilität ist an sich nichts schlechtes“

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.