Werden die Bäume im Börsenjahr 2019 doch noch in den Himmel wachsen?

Im aktuellen Sommerinterview zieht Dr. Manfred Schlumberger, Leiter Portfoliomanagement bei StarCapital, eine erste Bilanz für das bisherige Börsenjahr 2019.


Nachdem der Dezember 2018 seit Jahrzehnten der schwärzeste Monat für die weltweiten Börsen war, erklärt er seine Anlagestrategie für 2019 und wie erfolgreich StarCapital in das Jahr gestartet ist. Er erläutert, warum die Antizyklik dabei im Fokus steht und welche Vorteile diese Strategie hat.

Außerdem blickt der Investmentexperte nach Osten, dort schwächeln Chinas Wachstumszahlen. Haben die USA den Handelskrieg also gewonnen oder gibt Trump am Ende doch klein bei, um seine Wiederwahl in 2020 nicht zu gefährden?

Und was bedeutet das für Anleger?

Stichwort Anleihenmarkt: Hier ist sich Schlumberger sicher, dass die Zinssenkung der amerikanischen Zentralbank nicht die letzte gewesen sein wird. Auch die EZB werde die Niedrigzinspolitik weiter fortführen und das Anleihekaufprogramm fortsetzen. Investoren stehen also vor der Herausforderung, wo am Rentenmarkt noch Geld zu verdienen ist.

Es führt also kein Weg vorbei an Aktien? Der Investmentexperte spricht darüber, welche Anlässe er in den letzten 6 Monaten genutzt hat, um antizyklisch zu investieren und was vom Börsenjahr 2019 noch zu erwarten ist.

 

Foto: StarCapital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.