17. Januar 2020, 16:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barrick Gold: Produktion übertrifft Erwartungen

Der kanadische Goldproduzent Barrick Gold hat die vorläufigen Produktionszahlen für sein viertes Quartal gemeldet. Dabei konnte der Konzern, ehemals der größte Goldproduzent der Welt, die Erwartungen der Analysten übertreffen.

Goldbarren in Barrick Gold: Produktion übertrifft Erwartungen

Das lag, so Barrick, vor allem daran, dass die Produktion auf dem Joint Venture Nevada Gold Mines mit Newmont höher ausfiel als erwartet. Wie das Unternehmen meldete, erwartet man von diesem Joint Venture einen Goldausstoß von 585 Mio. Unzen Gold allein im vierten Quartal 2019. Insgesamt rechnet Barrick für das abgelaufene Jahr mit einer Goldproduktion von 1,44 Mio. Unzen, was einen Anstieg von 14% gegenüber dem Vorjahr bedeuten würde.

Nevada Gold Mines wurde erst im vergangenen Jahr etabliert, nachdem Barrick ein 18 Mrd. Dollar schweres, feindliches Übernahmeangebot für Newmont zurückzog und stattdessen seine Assets in Nevada mit denen des Konkurrenten zusammenlegte. Die Konzerne hoffen, so in den kommenden 20 Jahren mehr als 5 Mrd. Dollar einsparen zu können. Barrick hatte zudem die auf Afrika ausgerichtete Randgold Resources übernommen, um seine Goldreserven und Gehalte zu steigern.

Wie der Konzern gestern ebenfalls mitteilte, legte die Kupferproduktion im vierten Quartal um 7,3% auf 117 Mio. Pfund zu. Verkauft wurden in diesem Zeitraum 91 Mio. Pfund des roten Metalls. Barrick geht zudem davon aus, dass die Gesamtcashkosten des Dezemberquartals und auch die all-in sustaining costs (AISC) pro Unze im Vergleich zum Vorquartal um 1 bis 3% bzw. 6 bis 8% sinken werden.

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Erst hieß es, mit dem Unternehmen wäre es aus, dann gibt es jetzt wieder positive Nachrichten über erhöhte Absatzzahlen. Was ist denn Sache bei Barrick Gold. Also mir ist es zu schwierig das den Überblick zu behalten. Ich nehme an, die Produktionssteigerung kommt dadurch zustande, dass momentan einige internationale Konflikte herrschen. Iran vs. Trump lässt den Goldpreis steigen, wie ich auf http://www.gold-preisvergleich.de/news/view/durch-den-usa-iran-konflikt-startet-gold-durch/ gelesen habe. Wir sollten uns als Anleger bewusst sein, dass Goldaktien weit stärker schwanken können als das Produkt selbst. Deshalb bin ich in so stürmischen Zeiten wie gerade dazu übergegangen das Metall lieber direkt zu kaufen. Barren und Münzen machen sich gut und sind etwas Handfestes.

    Kommentar von Friedrich Ermann — 18. Januar 2020 @ 12:19

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...