18. Februar 2020, 16:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

China in der Krise: Normalität ist noch weit weg

Das Covid-19-Virus hat China fester im Griff, als es die Regierung offiziell verlautbaren möchte. Während die ersten Betriebe als Zeichen der Entspannung von der Zentralregierung wieder geöffnet wurden, halten die Provinzregierungen die Schulen weiterhin geschlossen. Sie bereiten sich sogar auf noch deutlich längere Schließungen vor.Shutterstock 1626330667 in China in der Krise: Normalität ist noch weit weg

In den vergangenen Tagen wurden einige wegen des Covid-19-Virus geschlossene Betriebe wieder geöffnet. „Dabei handelt es sich allerdings vor allem um staatseigene oder staatsnahe Unternehmen, die von der Zentralregierung kontrolliert werden“, sagt Geyu Ji, Analystin bei Quant.Capital Management. „Und dabei vor allem um solche, die für die öffentliche Versorgung sowie den Nachschub an medizinischen Produkten wichtig sind.“ Viele Analysten sahen darin bereits ein Zeichen der Normalisierung der Lage. „Dies allerdings trifft gar nicht zu, Chinas Wirtschaft ist weitgehend lahmgelegt, genau wie das öffentliche Leben“, sagt Geyu Ji.

Anders als die staatlich kontrollierten Firmen blieben viele private Unternehmen weiterhin geschlossen. Nur rund 42 Prozent der Arbeitskräfte sind nach Berechnungen des Datenanbieters Baidu derzeit an ihren Arbeitsplätzen im Einsatz. „Die chinesische Wirtschaft läuft im Notprogramm“, sagt Geyu Ji. Auch das öffentliche Leben ist weitgehend zum Erliegen gekommen.

Besonders sichtbar wird dies an den immer neuen Verlängerungen der Schulferien (siehe Tabelle). „Hier sind die Provinzregierungen zuständig, die alle ihre eigenen Entscheidungen treffen und auch nicht immer konform gehen mit der Zentralregierung“, sagt Geyu Ji. Mittlerweile wurden in den meisten Provinzen die Ferien bis in den März hinein verlängert. „Auch das muss nicht heißen, dass die Schulen dann wieder öffnen“, sagt Geyu Ji. „In vielen Regionen wird an Anwendungen zum Online-Unterricht gearbeitet.“

Bildschirmfoto-2020-02-18-um-16 48 32 in China in der Krise: Normalität ist noch weit weg

Klar ist, dass China von einer Rückkehr zur Normalität noch weit entfernt ist. Mit jedem Tag, den die Wirtschaft nur auf Sparflamme arbeitet, sinkt das Wirtschaftswachstum. „Vor allem aber wird durch Chinas Rolle als Werkbank die gesamte Weltwirtschaft in Mitleidenschaft gezogen“, sagt Geyu Ji. „Dies wird sich schon bald deutlich in den Zahlen bemerkbar machen.“

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Ab November gilt das neue Gebäudeenergiegesetz

Am 1. November 2020 ist es soweit: Dann werden das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) von dem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) abgelöst. Was das für Immobilieneigentümer bedeutet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

OMGV-Award geht an vier Makler

Zum dritten Mal wurden im Rahmen der DKM die OMGV-Awards für herausragendes Onlinemarketing an Versicherungsmakler verliehen. In diesem Jahr in den Kategorien „Social Media & Content Marketing“, „Zielgruppenstrategie“, „Werbeanzeigen“ und „Neue Medien. Neue Wege.“ Unter den Preisträgern fanden sich alte Bekannte und neue Gesichter. Gemeinsam mit allen Nominierten zeigen sie eindrucksvoll, dass Onlinekommunikation und Digitalisierung kein Trend in der Branche sind, sondern die neue Realtität.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...