11. Februar 2020, 05:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Goldfonds: In neuem Glanz

Der Abschied von den Zinsen und anhaltende politische Unsicherheit rücken Gold, Silber und Co. weiter in den Vordergrund. Anleger können über Rohstofffonds investieren und profitieren.

Gold-investment in Goldfonds: In neuem Glanz

Aus Stroh Gold spinnen – so sieht bei den Gebrüdern Grimm Vermögenswachstum mittels Rohstoffen aus. Bis heute ist die Magie des Goldes als Inbegriff des Reichtums ungebrochen und Gold und andere Edelmetalle als Kapitalanlage ein großes Thema. Neben Gold als populärstem Edelmetall zählen hierzu klassischerweise Silber, Platin und Palladium. Eine weitere gängige Gruppe von Metallen in der Anlageklasse Rohstoffe sind sogenannte Industriemetalle, oft auch Basismetalle genannt. Diese sind insbesondere Kupfer, Aluminium, Zink, Nickel, Zinn und Blei. Auf diesen Stoffen beruhen zum einen eigene Industriezweige, zum anderen werden sie in zahleichen weiteren Branchen eingesetzt, etwa im Maschinenbau, in der Autoindustrie, in der Bau-, Elektro- und Stahlindustrie und im metallverarbeitenden Gewerbe. Manche bezeichnen auch Edelmetalle, die industriell eingesetzt werden als Industriemetalle.

Energieträger wie Öl, Gas und Kohle bilden die dritte große Gruppe im Rohstoffsegment und Agrarrohstoffe wie Mais, Soja, Kakao und Baumwolle die vierte und abschließende Gruppe.

Rohstoffe als wichtige Portfoliobeimischung

Analysten der Deka bewerten die „Anlageklasse Rohstoffe“ insgesamt nach wie vor als geeignete Beimischung in einem breit gestreuten Portfolio. „Allerdings muss beachtet werden, dass bei Rohstoffanlagen starke Preisschwankungen auftreten können“, benennen sie einen der größten Knackpunkte in diesem Anlagebereich. „Die Entwicklung der Rohstoffpreise wird langfristig vom Zusammenspiel zwischen physischem Angebot und Nachfrage bestimmt. In der kürzeren Frist können viele andere Variablen wie zum Beispiel Marktstimmung oder Positionierung spekulativ orientierter Marktteilnehmer einen Einfluss haben“, erläutern die Marktbeobachter. Seit 2016 bewegten sich die Rohstoffpreise im Großen und Ganzen volatil seitwärts, halten sie fest. Die Produktionskapazitäten hätten ausgereicht, um die moderat steigende weltweite Nachfrage nach Rohstoffen zu bedienen.

Die Zinssenkungen der US-Notenbank Fed und der Europäischen Zentralbank im vergangenen Jahr hätten zur Stabilisierung der Rohstoffpreise beigetragen, „mehr aber auch nicht“, meinen die Deka-Leute. „Lediglich die Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium profitierten von den Zinssenkungen und hoben sich 2019 deutlich von den restlichen Rohstoffbereichen ab.“ Dass sich eine solche Entwicklung im laufenden Jahr wiederholt, glauben die Marktbeobachter nicht – immer unterstellt, dass sich die Weltkonjunktur in den kommenden Quartalen fängt.

Seite zwei: Wohin der Goldpreis sich entwickelt

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentenpolitik: Grundsätze der Versicherungsmathematik nicht aus den Augen verlieren ­

„Die Rentenkommission der Bundesregierung hat bedauerlicherweise die Chance verstreichen lassen, das deutsche Rentensystem dauerhaft zukunftsfest zu machen“, betont der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) Dr. Guido Bader nach eingehender Analyse der Kommissionsempfehlungen.

mehr ...

Immobilien

Aktivität der Projektentwickler kühlt ab

Schon vor Corona ist der Markt für Immobilien-Projektentwicklungen in Deutschland deutlich abgekühlt. Vor allem Wohnungsbauprojekte gehen zurück. Das ergab die “Projektentwicklerstudie 2020” des Marktforschungsunternehmens bulwiengesa.

mehr ...

Investmentfonds

Chris Iggo: Leugnung, Panik, Hoffnung

Chris Iggo, CIO Core Investments  bei Axa Investment Managers (AXA IM) über die Corona-Krise und die Perspektiven für die Kapitalmärkte.

mehr ...

Berater

WhoFinance hilft bei der Suche nach Fördermittel-Beratern

Die Finanzberatungsplattform WhoFinance hat in Anbetracht der Coronakrise ein Verzeichnis von Fördermittel-Beratern erstellt. Dort findet man Berater, die Unternehmen und Selbstständigen bundesweit per Videoberatung in der Krise helfen wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Online-Tool für RWB-Vertriebspartner stärker gefragt

Die RWB Group, Spezialist für Private-Equity-Dachfonds, stellt ihren angebundenen Vertriebspartnern eine hauseigene Online-Beratungs- und Zeichnungsplattform zur Verfügung. Die Nachfrage danach hat in den letzten beiden Wochen spürbar zugenommen, so das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Coronavirus: Die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern

Muss ich ins Büro, wenn der Kollege hustet? Wie muss mich mein Arbeitgeber vor dem Coronavirus schützen? Was ist, wenn ich nicht ins Büro komme, weil Bus und Bahn nicht mehr fahren? Muss ich meinem Chef meine Handynummer geben, wenn er mich ins Home-Office schickt? Darf ich mich weigern, zu Hause zu arbeiten? Muss ich Überstunden wegen der Corona-Krise machen? Wer zahlt meinen Lohn, wenn ich in Quarantäne geschickt werde? Fragen über Fragen, die sich in einer sehr besonderen Zeit wohl jeder Arbeitnehmer früher oder später stellt. Die Arag-Experten gaben Antworten.

mehr ...