Hamers wechselt von ING zu UBS

An der Spitze der schweizerischen Bank UBS kommt es zu einem Wechsel. Der Chef der holländischen Bank ING, Ralph Hamers, löst Sergio Ermotti zum 1. November als Vorstandsvorsitzenden ab, wie der UBS-Verwaltungsrat in der Nacht zum Donnerstag mitteilte.

Ralph Hamers wird neuer CEO der UBS.

Schon Anfang September wird Hamers demnach in die Konzernleitung aufgenommen, „um einen reibungslosen Übergang in der Führung sicherzustellen“.

UBS-Verwaltungsratspräsident Axel A. Weber: „Ralph Hamers ist der richtige CEO, um unsere Bank durch die nächste Phase ihrer Entwicklung zu führen. Er ist ein erfahrener und sehr respektierter Branchenkenner mit einer ausgewiesenen Expertise in der digitalen Transformation. Er verfügt über einen eindrücklichen Leistungsausweis, mit über sechs Jahren an der Spitze der ING Group. Vor dem Hintergrund des tiefgreifenden Wandels der gesamten Branche ist Ralph Hamers die richtige Wahl, um UBS durch ihre anhaltende Transformation zu führen. Er kann dabei auf unserer erfolgreichen Strategie als grösster wirklich globaler Vermögensverwalter mit einer führenden Universalbank in der Schweiz, unterstützt durch unsere Investment Bank und unser Asset Management, aufbauen.“ (dpa-AFX, fm)

Foto: picture-alliance

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.