Anzeige

Mit hep renditestark investieren und die weltweite Energiewende vorantreiben

Solaranlage Nordendorf
Solarpark Nordendorf

Seit 2008 spezialisiert sich hep erfolgreich auf die Entwicklung, den Bau und langfristigen Betrieb von Solarparks. Einzigartig dabei ist - neben dem großen Know-how und der Erfahrung im operativen Umgang mit Solarparks - die starke Expertise im Finanzbereich.

Mit verschiedenen Investitionsmodellen eröffnet das Unternehmen Anlegern den globalen und stark wachsenden Solarmarkt.

Darüber hinaus setzt sich hep als Unterzeichner der globalen Finanzinitiative „Prinzipen für verantwortliches Investieren (UN PRI)“ gemeinsam mit über 3.000 führenden Investoren, Asset Managern und Finanzdienstleistern aktiv dafür ein Strukturen, Prozesse und Regulierungen im Finanzmarkt so zu verändern, dass diese eine nachhaltige gesamtgesellschaftliche Entwicklung positiv beeinflussen.

„Für uns stand von Beginn an fest, dass unser Geschäftsmodell nachhaltig sein muss. Wir wollten das, was wir tun, mit gutem Gewissen tun können.“ Christian Hamann, Mitbegründer von hep

hep fokussiert seine Geschäftstätigkeiten aktuell auf die Länder Japan, USA und Kanada. In Zukunft sind zudem auch vermehrt Investitionen in den deutschen Markt in Planung. Im Zentrum steht immer die Sicherheit des Anlegers. Dafür sucht ein internationales Team mit langjähriger Erfahrung im Bereich erneuerbarer Energien nach rentablen Solarprojekten in den angestrebten Märkten. Die Performance der Anlage ist ebenso planbar wie die Stromabnahme durch die Versorgungsunternehmen oder privaten sowie industriellen Abnehmern. Und ebenso verlässlich wie die Sonne als Energielieferant der Zukunft.

CO2-Einsparungen durch eine Beteiligung bei hep

Durch das Investitionsmodell von hep erwerben Anleger eine unternehmerische Beteiligung an dem Sachwert Solarpark. Damit nehmen sie positiven Einfluss auf den Anteil von Solarenergie am Strommix des jeweiligen Ziellandes und leisten so einen aktiven Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen. Im Jahr 2019 konnten mit allen Solarparks, die hep im eigenen Bestand hat, über 15 Kilotonnen CO2 weltweit eingespart werden. Die Berechnung berücksichtigt den jeweiligen Strommix des Investitionslandes sowie die bei der Produktion der Anlagen entstandenen Emissionen.

Beispielhaft könnte ein Anleger basierend auf den bis dato bekannten Projekten des Publikums-AIF „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ im nächsten Jahr bereits zu einer Einsparung von knapp 40 Kilotonnen CO2 beitragen. Das ist ungefähr so viel, wie 3,5 Millionen Bäume an CO2 binden können. Zum Vergleich: Der Schwarzwald besteht aus rund 4 Millionen Bäumen.

www.hep.global

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.