Neuer Leiter beim HSBC Trinkaus Family Office

Matthias Jasse (45) leitet seit Mai 2015 das HSBC Trinkaus Family Office. Wie die Düsseldorfer Bank mitteilt, verfügt Jasse über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Beratung großer Vermögen.

Matthias Jasse: „Das Family Office ermöglicht eine übergeordnete Sicht auf die Vermögensverhältnisse.“

„Mich überzeugt vor allem, dass sein Blick weit über den bankspezifischen Horizont hinausgeht“, kommentiert Karsten Tripp, Leiter des Geschäftsbereichs Private Banking bei HSBC Deutschland. „Mit dieser Herangehensweise erfüllt er besondere Ansprüche und arbeitet dabei Hand in Hand mit dem Kundenbetreuer“, so Tripp weiter.

Zuletzt war Jasse als Leiter der Strategischen Vermögensplanung bei der DZ Privatbank für die Vermögensstrukturierung zuständig und verantwortete die Finanz- und Nachfolgeplanung für Kunden der genossenschaftlichen Banken.

Family Office ermöglicht übergeordnete Sicht

Seine Erfahrung im Zusammenhang mit testamentarischen Gestaltungen reicht laut HSBC Trinkaus bis 2006 zurück und schließt auch die Begleitung von Stiftungsgründungen ein. Nach fünf Jahren als Vermögensspezialist bei Allianz Global Investors war Jasse als Certified Financial Planner und Certified Estate Planner bei der WGZ Bank Düsseldorf tätig.

[article_line]

„Ein Unternehmer, der Geschäftsführer, Gesellschafter und Familienvater ist, braucht ein maßgeschneidertes Konzept und ein koordiniertes Vorgehen. Das Family Office ermöglicht dabei erst eine übergeordnete Sicht auf die Vermögensverhältnisse und deren Auswirkungen auf die Familie“, so Jasse. (jb)

Foto: HSBC Trinkaus

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.