Ebase mit neuem Geschäftsführer

Lars Müller-Lambrecht (45) wird zum 1. Januar 2018 neuer Geschäftsführer der European Bank for Financial Services (ebase). Er folgt auf Marc Schäfer, der das Unternehmen zum 31. Dezember 2017 verlässt. Aufsichtsrat und Aufsicht haben dem Vorgehen zugestimmt.

Lars Mueller-Lambrecht_ebase
Lars Müller-Lambrecht wird zum 1. Januar 2018 neuer Geschäftsführer von ebase.

Die Geschäftsführung der ebase besteht ab dem 1. Januar 2018 aus den Geschäftsführern Lars Müller-Lambrecht und Rudolf Geyer, der weiterhin Sprecher der Geschäftsführung ist.

Müller-Lambrecht wird künftig für den Marktfolgebereich und damit die Bereiche Service, Operations, Personal & Organisation, Informationstechnologie sowie Projekte & Prozesse verantwortlich sein.

In den vergangenen Jahren war er Leiter Kundenservice & Vertrieb bei der Comdirect Bank. Der gelernte Bankkaufmann und Diplomkaufmann war zuvor seit 2001 in unterschiedlichen Funktionen bei der Deutschen Bank sowie deren Tochterunternehmen tätig. Dazu gehörte unter anderem die Leitung des Vertriebs- und Prozessmanagement der DB Direkt.

Schäfer verlässt das Unternehmen zu Ende des Jahres

„Mit Lars Müller-Lambrecht haben wir für diese Position als Geschäftsführer einen Experten, der sich mit innovativen Kundenlösungen und deren Implementierung hervorragend auskennt“, sagt ebase-Aufsichtsratsvorsitzender Arno Walter. „Wir freuen uns sehr, dass wir ihn für diese spannende Aufgabe gewinnen konnten.“

Marc Schäfer verlässt das Unternehmen zu Ende des Jahres, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. „Marc Schäfer hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die ebase in den letzten Jahren von einer B2B-Fondsplattform zu einer Vollbank mit Finanzportfolioverwaltung entwickelt hat“, sagt Walter

„Wir bedauern sein Ausscheiden, danken ihm für seinen starken Einsatz, die ebase kontinuierlich voran zu bringen, und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so Walter. (jb)

Foto: ebase

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.