30. Juni 2015, 12:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bafin-Chef: Griechischen Banken droht schon bald die Pleite

Griechenlands Banken droht nach Einschätzung der deutschen Finanzaufsicht Bafin schon bald die Pleite. Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) am Sonntag die Notkredite für die Institute bei rund 90 Milliarden Euro eingefroren habe, müsse man sich fragen, “wie lange die griechischen Banken auf dieser Basis noch operieren können”, sagte Bafin-Präsident Felix Hufeld.

Hufeld Bafin in Bafin-Chef: Griechischen Banken droht schon bald die Pleite

Bafin-Präsident Felix Hufeld: “Wenn der griechische Staat in die Situation eines Kreditausfalls kommt, wird man die griechischen Banken nicht mehr als solvent einstufen können.”

“Wenn sich sonst nichts ändert, nicht mehr lange, das ist klar. Das können Sie in Tagen zählen”, so der Bafin-Chef am Montagabend vor Journalisten in Frankfurt.

Deutschlands oberster Bankenaufseher betonte: “Wenn der griechische Staat in die Situation eines Kreditausfalls kommt, wird man die griechischen Banken nicht mehr als solvent einstufen können.”

Die vier großen griechischen Banken haben zusammen etwa 90 Prozent Marktanteil.

Entspannte Lage auf den Finanzmärkten

Nach dem Scheitern der Verhandlungen über weitere Rettungsmilliarden für Athen ist der finanzielle Kollaps des Landes nach Hufelds Einschätzung nur eine Frage der Zeit.

Der griechische Staat müsse “eine fortschreitende Kette von Verbindlichkeiten” erfüllen, sagte Hufeld, der die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) seit März führt. “Es ist nur eine Frage von Tagen, bis ein anderer Gläubiger außer dem IWF nicht mehr bedient werden kann.”

Das aktuelle Hilfsprogramm für Griechenland läuft an diesem Dienstag (30. Juni) aus, zugleich muss das Land rund 1,6 Milliarden Euro an den Internationalen Währungsfonds (IWF) zurückzahlen, was es nach allgemeiner Einschätzung nicht kann.

Die bisherige Reaktion der Finanzmärkte auf die neuen Turbulenzen im Griechenland-Drama gebe “eigentlich keinen Anlass zur Sorge”, sagte Hufeld. Allerdings sei nicht ganz klar, ob viele Marktteilnehmer nicht doch noch auf eine Rettung in letzter Sekunde hofften “oder ob das tatsächlich die Gelassenheit der Märkte widerspiegelt”.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Bafin

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...