9. März 2015, 13:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Opec: Ölpreis normalisiert sich im zweiten Halbjahr

Für die zweite Jahreshälfte hat der OPEC- Generalsekretär Abdalla El-Badri den Beginn der Normalisierung des weltweiten Ölmarktes vorausgesagt. Die Nachfrage werde sich wieder erholen und Produzenten mit hohen Kosten die Produktion weiter reduzieren, sagte El-Badri am Sonntag auf einer Konferenz in Manama in Bahrain.

Oel-Plattform-abends-750 in Opec: Ölpreis normalisiert sich im zweiten Halbjahr

Fehlende Förderkürzung der Opec lässt Ölpreis auf niedrigem Niveau verharren.

Der weltweite Verbrauch an Erdöl werde im Laufe des Jahres um 1,2 Milliarden Barrel täglich höher liegen als im abgelaufenen Jahr, sagte er. Seit Juni letzten Jahres hat sich der Ölpreis praktisch halbiert und damit Produzenten mit vergleichsweise hoher Kostenbasis Nachteile verschafft.

Mehr Angebot als Nachfrage

In den USA werden derzeit Förderstätten geschlossen. Das Land fördert Öl und Schieferöl im einem Umfang wie zuletzt 1983. Das günstigere Rohöl bevorteilt Energieimporteure wie China und Indien. Unter anderem die Entscheidung der OPEC zur Beibehaltung ihrer Fördermenge hat dabei zu einem starken Angebotsüberhang geführt.

Opec: Keine Subvention teuren Schieferöls

Das Ölkartell OPEC sei nicht bereit, die Schieferölproduzenten mit ihren hohen Kosten zu subventionieren, sagte El-Badri, und auch deshalb sei die Fördermenge nicht gekürzt worden. Die Schieferölproduktion sei erst ab einem Preis von etwa 100 Dollar je Barrel tragfähig.

Quelle: Bloomberg

Foto: Shutterstock 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...