Starkes Fördergeschäft der KfW

Die KfW Bankengruppe hat im ersten Halbjahr 2015 ein Gesamtfördervolumen von 41,5 Milliarden Euro erreicht. Das entspricht einem Plus von 31 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

KfW Logo

Besonders stark ist das internationale Geschäft der KfW (hierzu zählen der Geschäftsbereich Entwicklungsbank, KfW Ipex-Bank und DEG) auf 15,4 Milliarden Euro um rund 55 Prozent gewachsen. Auch die inländische Förderung hat im ersten Halbjahr um 21 Prozent auf 25,7 Millionen Euro zugelegt.

Hohe Finanzierungsnachfrage

Die Finanzierungsnachfrage der Unternehmen zog nach zögerlichem Jahresbeginn deutlich an, und Immobilienfinanzierungen werden weiterhin auf hohem Niveau nachgefragt.

„Gutes Zeichen für deutsche Konjunktur“

„Die Nachfrage nach KfW-Förderung im ersten Halbjahr 2015 ist im inländischen und internationalen Geschäft stark gestiegen. Dies ist ein gutes Zeichen für die deutsche Konjunktur. Wir sind sehr zufrieden, dass wir als KfW mit unseren Finanzierungen diese positive Entwicklung unterstützen können“, sagt Dr. Ulrich Schröder, Vorstandsvorsitzender der KfW Bankengruppe.

Die Ertragslage hat sich im ersten Halbjahr 2015 mit einem Konzerngewinn von 1.152 Millionen Euro gegenüber 889 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum weiter gut entwickelt. Diese liegt oberhalb der Erwartungen und resultiert aus dem sehr guten Bewertungsergebnis. (fm)

Foto: KfW

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.