US-Wirtschaftswachstum schwächer

Die US-Zinsen bleiben weiter auf Niedrigstniveau. Die US-Notenbank hat sich nicht dazu durchringen können, die Zinsen anzuheben. Am Donnerstag wird die Prognose für die US-Wirtschaftsleistung bekanntgegeben.

Das Wachstumstempo in den USA als weltweit größter Volkswirtschaft hat sich im dritten Quartal deutlich verlangsamt. Im dritten Quartal 2015 wuchs die US-Wirtschaft mit einer aufs Jahr hochgerechneten Rate von 1,5 Prozent, wie das Wirtschaftsministerium in Washington bekanntgab. Das ist etwas weniger, als Analysten zuvor erwartet hatten.

Abbau von Lagerbeständen drückt Wachstum

Im zweiten Quartal lag der Wert noch bei 3,9 Prozent. Das Ministerium begründete den deutlichen Rückgang mit einem Sondereffekt. Die Unternehmen hätten große Lagerbestände angehäuft und diese nun zunächst abgearbeitet.

Leitzinserhöhung im Dezember?

Im vierten Quartal werde mit einem höheren Wachstumstempo gerechnet. Die Wachstumsprognose ist auch ein wichtiges Kriterium für die US-Notenbank Federal Reserve. Diese hatte am Mittwoch die Leitzinsen auf ihrem historischen Tiefststand belassen, sich aber die Tür für eine Erhöhung im Dezember offengehalten.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.