28. Juni 2019, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Im Zinstief: Wo Anleger dennoch gute Renditen finden

Ein Cocktail negativer politischer und wirtschaftlicher Ungewissheiten hat die Zinsen weltweit auf das bisher niedrigste Zinsniveau gedrückt. Dennoch bieten einige Renten-Investments gute und sichere Renditen. Wo Anleger diese zurzeit finden, weiß Fondmanager Allan Larsen, Jyske Capital, in seinem Kommentar zu berichten.

Allan Larsen in Im Zinstief: Wo Anleger dennoch gute Renditen finden

Allan Larsen, Fondsmanager bei Jyske Capital

Es sind die seit Monaten bekannten „Big 3“- Themen, die den globalen Markt in Atem halten. Dazu gehören der langwierige Handelszwist zwischen den USA und China sowie die anhaltenden Diskussionen bezüglich der Form des Brexits. Hinzu kommt das europäische Sorgenkind Italien, dessen Staatshaushalt immens verschuldet ist.

“Rentenmarkt wird weiter als “sicherer Hafen” fungieren”

„Eine anhaltend schwache Entwicklung der europäischen Wirtschaft in Kombination mit den aktuellen politischen Spannungen wird dazu beitragen, dass die Zinsen in 2019 niedrig bleiben werden“, prognostiziert Larsen. Dennoch ist sich der dänische Fondsmanager sicher:

„Der Rentenmarkt wird auch weiterhin als ‚sicherer Hafen‘ fungieren, und zwar insbesondere dann, wenn am Aktienmarkt die Turbulenzen wieder zunehmen. Mit dieser Entwicklung rechnen wir in der zweiten Jahreshälfte.“ Trotzdem ist bei der Wahl der Anleihe Vorsicht geboten, denn die Bonität schwankt auch innerhalb Europas von Land zu Land enorm.

Renditen im Vergleich

„Zugegeben, sofern Anleger nicht nur hohe Renditen, sondern auch eine gute Bonität wollen, schwindet der Anlagehorizont“, weiß Larsen. Beispielweise erhalten Anleger zwar 3,36 Prozent Rendite auf zehnjährige griechische Staatsanleihen, die Staatsverschuldung lag 2018 jedoch immer noch bei 180 Prozent. Standard and Poor ́s stuft die Bonität des griechischen Staats aktuell mit Blick auf die Zukunft zumindest auf B+ ein.

Ähnlich sieht es bei Italien aus. Hier liegt die Rendite von 10-jährigen Staatsanleihen bei 2,65 Prozent, doch mit einer Staatsverschuldung von 132 Prozent und einer Bonität von BBB (S&P), bleibt das Risiko hoch. Länder mit der besten Bewertung von AAA (S&P) hingegen, befinden sich aktuell sogar im Minuszins. Das heißt, die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen liegt bei minus 0,08 Prozent. Der Anleger zahlt demnach sogar drauf.

Ausblick

Eine Alternative findet sich in Dänemark. „Zwar liegt der Zinssatz dänischer Staatsanleihen ähnlich niedrig wie der deutsche, doch der dänische Markt bietet neben diesen sicheren Papieren ebenso sichere Anleihen auf dem Pfandbriefmarkt. Bei kündbaren Pfandbriefanleihen („Callables“) erzielen Anleger eine Mehrrendite von etwa 1,25 Prozent und das mit einem Rating von AAA“, erläutert Allan Larsen.

 

Foto: Jyske Capital

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Weniger Autounfälle wegen Corona-Pandemie

Die Beschränkungen wegen des Coronavirus wirken sich auf die Verkehrssicherheit in Deutschland aus. Da das Verkehrsaufkommen zurückgeht, werde es in diesem Jahr auch “deutlich rückläufige Schäden” geben, sagte Huk-Coburg-Vorstandschef Klaus Heitmann. Für eine Quantifizierung sei es aber noch zu früh.

mehr ...

Immobilien

Aktivität der Projektentwickler kühlt ab

Schon vor Corona ist der Markt für Immobilien-Projektentwicklungen in Deutschland deutlich abgekühlt. Vor allem Wohnungsbauprojekte gehen zurück. Das ergab die “Projektentwicklerstudie 2020” des Marktforschungsunternehmens bulwiengesa.

mehr ...

Investmentfonds

Zu früh für den Einstieg am Aktienmarkt

Esty Dwek, Head of Global Market Strategy bei Natixis Investment Managers, zu den Folgen der Corona-Pandemie für die Aktienmärkte.

mehr ...

Berater

WhoFinance hilft bei der Suche nach Fördermittel-Beratern

Die Finanzberatungsplattform WhoFinance hat in Anbetracht der Coronakrise ein Verzeichnis von Fördermittel-Beratern erstellt. Dort findet man Berater, die Unternehmen und Selbstständigen bundesweit per Videoberatung in der Krise helfen wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Online-Tool für RWB-Vertriebspartner stärker gefragt

Die RWB Group, Spezialist für Private-Equity-Dachfonds, stellt ihren angebundenen Vertriebspartnern eine hauseigene Online-Beratungs- und Zeichnungsplattform zur Verfügung. Die Nachfrage danach hat in den letzten beiden Wochen spürbar zugenommen, so das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Minijobber in Corona-Zeiten

Laut Bundesagentur für Arbeit gab es in Deutschland im Dezember 2019 gut 7,5 Millionen so genannte Minijobber. Weil Minijobs arbeitslosenversicherungfrei sind, ist der Bezug von Kurzarbeitergeld für 450-Euro-Jobber ausgeschlossen. Doch was gilt für Minijobber in Corona-Zeiten? Bekommen sie weiterhin Geld, wenn sie aufgrund des Coronavirus zu Hause bleiben müssen? Darf Minijobbern einfach gekündigt werden? Oder dürfen sie während der Corona-Pandemie sogar mehr arbeiten? Antworten zu den wichtigsten Fragen liefert die Arag.

mehr ...