Aquila Capital und ECPI planen gemeinsame Fonds

Der Initiator Aquila Capital und die Investmentberatung ECPI haben eine strategische Partnerschaft für nachhaltige Investmentlösungen gebildet.

Die in Mailand und Luxemburg ansässige ECPI prüft Investments hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit.

Ziel der Partnerschaft sei es, die Expertise beider Unternehmen zu bündeln und Investoren künftig gemeinsam nachhaltige Investmentlösungen im Sachwertsegment anzubieten, teilten die Unternehmen mit.

Kriterien des Umweltschutzes geprüft

Seit 1997 prüft die in Mailand und Luxemburg ansässige ECPI Investments hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit. Dabei umfasst die Analyse Kriterien des Umwelt- und Landschaftsschutzes, das Rechtssystem und die Regierung betreffende Fragestellungen.

Bereits in der Vergangenheit haben beide Unternehmen zusammengearbeitet. So hat ECPI für Aquila Capital die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien im Bereich Agrarinvestments geprüft. Zukünftig ist die Lancierung gemeinsamer Sachwertfonds geplant.

„Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit ECPI, die zu den führenden Experten für nachhaltige Investments zählen. Die Sachwertinvestments von Aquila Capital tragen bereits heute der zunehmenden Nachfrage insbesondere institutioneller Investoren nach Werten mit langfristiger Substanz und positivem Impact Rechnung“, so Roman Rosslenbroich, CEO von Aquila Capital. (kb)

Foto: Shutterstock

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.