Hesse Newman platziert Immobilienfonds

Der Initiator Hesse Newman Capital hat für den Hesse Newman Classic Value 4 insgesamt 33,4 Millionen Euro bei rund 650 Anlegern eingeworben. Der Fonds finanziert mit 68,6 Millionen Euro das 18.600 Quadratmeter große Büro- und Geschäftshaus „Green Building Hamburg“ im neuen „Quartier 21“ in Hamburg-Barmbek.

Das „Green Building Hamburg“ befindet sich im neuen „Quartier 21“ in Hamburg-Barmbek.

„Barmbek profitiert wie kaum ein anderer Hamburger Stadtteil vom Wandel – vom ehemaligen Arbeiterviertel zum etablierten Wohnquartier und Anziehungspunkt für Unternehmen wie Einzelhandel. Eine Entwicklung, die kontinuierlich voranschreitet. Allein im Umkreis von etwa 1,5 Kilometern rund um unsere Immobilie sind Investitionen von mehr als einer Milliarde Euro geplant bzw. realisiert worden – hiervon profitiert auch unser Fondsobjekt“, so Vorstand Marc Drießen.

Nach DGNB-Silber zertifiziert

Der Wert des nach DGNB-Silber zertifizierten Green Buildings wird nach Angaben von Hesse Newman auf mehr als das 17-Fache der jährlichen Ist-Nettomiete geschätzt. Der Kaufpreis sei mit dem 16,5-Fachen noch deutlich geringer gewesen, so der Initiator. Die Auszahlungen an die Anleger sind mit 5,8 Prozent p.a. steigend auf sechs Prozent p.a. im Jahr 2025 prognostiziert. 

(kb)

Foto: Hesse Newman Capital

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.