Hep nimmt zehnten Solarpark in Japan in Betrieb

Solarpark "Kamigori" aus der Vogelperspektive
Foto: Hep
Hep-Solarpark “Kamigori”.

Die auf Solarinvestments spezialisierte Hep meldet den zweiten Netzanschluss eines japanischen Solarparks im Jahr 2020. Es ist der zehnte Park, den Hep in Japan betreibt. Die Platzierung des Publikumsfonds, der dieses und weitere Projekte mittelbar finanziert, schreitet weiter voran.

Die auf Solarinvestments spezialisierte Hep meldet den zweiten Netzanschluss eines japanischen Solarparks im Jahr 2020. Es ist der zehnte Park, den Hep in Japan betreibt. Die Platzierung des Publikumsfonds, der dieses und weitere Projekte mittelbar finanziert, schreitet weiter voran.

„Kamigori“ liegt westlich von Kobe und hat eine installierte Leistung von 11,7 MWp auf einer Fläche von zehn Hektar. Der Bau wurde auch über die Corona-Krise hinweg von Hep-eigenen Bauleitern betreut, so eine Mitteilung des Unternehmens. Nach mechanischer Fertigstellung des Parks folgte eine Testphase, die nun mit der gewerblichen Inbetriebnahme abgeschlossen wird.

Das Projekt gehört zu dem Alternativen Investmentfonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1“ für Privatanleger, der mittels länderspezifischer Spezial-AIF weltweit in den Betrieb von Solarparks investiert. Nach erfolgreicher Projektentwicklung, die ebenfalls durch Hep erfolgte, konnten Mitte 2019 die ersten beiden Solarprojekte „Ayabe“ und „Kamigori“ in Japan erworben werden.

87 Prozent Platzierungsstand

Mit dem “HEP – Solar Portfolio 1” investieren Privatanleger in Solarprojekte weltweit. Zum 25. Juni waren den Angaben zufolge rund 87 Prozent des Anlagevolumens von 30 Millionen Euro eingeworben.

Das entspricht 26,1 Millionen Euro. Ende April hatte Hep anlässlich der ersten Inbetriebnahme in Japan noch einen Platzierungsstand von 75 Prozent oder 22,6 Millionen Euro gemeldet. Bis dato investiert der Fonds mittelbar in die beiden Parks in Japan sowie vier Solarprojekte in den USA.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.