Marc Drießen wird Aufsichtsrat bei Corestate

Foto: Anna Mutter/Archiv
Marc Drießen

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

Als Mitglieder des Aufsichtsrats wurden Dr. Georg Allendorf, Dr. Gabriele Apfelbacher, Timothy Blackwell, Marc Drießen und Olaf Klinger bestellt. Auf der konstituierenden Sitzung im Nachgang wurde Dr. Georg Allendorf einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Timothy Blackwell zu seinem Stellvertreter und Olaf Klinger zum Vorsitzenden des Prüfungsausschusses gewählt, teilt Corestate mit.

Für Aufmerksamkeit in der Sachwertbranche dürfte vor allem die Wahl von Marc Drießen sorgen: Er ist dort unter anderem als ehemaliger Geschäftsführer der Anbieter HGA Capital, Dr. Peters und Hesse Newman sowie als Vorstand des früheren Branchenverbands BSI langjährig bekannt. Zuletzt war er bis Ende April 2019 Geschäftsführer für den Bereich Real Assets bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) Hansainvest.

Derzeit ist Drießen Co-Founder und CEO des Start-Ups Bloxxter, das digitale Immobilien-Investments auf Blockchain-Basis plant. Als erste Emission hat das Unternehmen ein Investment in zwei Objekte angekündigt: Das Städtische Kaufhaus und das “Reclam-Carrée” in Leipzig. Eine Investition soll ab 500 Euro pro Anleger möglich sein.

Dividende gestrichen

Das Vorhaben, Drießen und die weiteren Kandidaten in den Corestate-Aufsichtrat wählen zu lassen, war bereits im März angkündigt worden. Ebenso segnete die Hauptversammlung die angekündigte Streichung der Dividende ab.

Corestate-CEO Lars Schnidrig: “Der heutige Schritt, einmalig keine Dividende auszuschütten, ist uns nicht leicht gefallen, gewährleistet allerdings die nötige Sicherheit und unternehmerische Flexibilität für die kommenden Quartale. Auf dieser Basis stellen wir Corestate bestmöglich für die Zeit nach der Krise auf, um dann wieder die gewohnt attraktiven Niveaus bei Wachstum und Profitabilität zu erreichen.”

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.